Im Juni haben wir euch bereits in unserem Erstkontakt  die 77designz / absoluteBLACK OVAL GUIDE Kettenführung, zusammen mit einem OvalChainring vorgestellt. Unser erster Eindruck war bereits beim Auspacken und der Montage positiv. Wie sich die Kombination der deutsch/polnischen Kooperation auf dem Trail schlägt, lest ihr hier.

Hier möchte niemand, dass seine Kette abspringt!
Hier möchte niemand, dass seine Kette abspringt!

Die Montage des Kettenblattes und der Führung ging supereinfach und unkompliziert von statten. 77designz liefert zusätzlich eine sehr gute Anleitung, wie man die Kettenführung an Kettenblattgröße, Kettenlinie und natürlich den Rahmen anpasst. Mit diesem Hilfsmittel sollte nahezu jedem sogar weniger versierten Schrauber die Montage möglich sein. Natürlich waren wir vor Testbeginn gespannt, ob man durch das ovale Kettenblatt einen wirklichen Vorteil beim Pedalieren spürt.

Das Design des Blattes ist eine absolute Augenweide – eine eher biedere Komponente derart aufgepimpt! Bei einer Auswahl zwischen Konkurrenzprodukten sticht das absoluteBLACK Teil durch die auffälligen und aufwändigen Fräsriefen deutlich hervor. Dagegen ist die Kettenführung eher durch schlichtes und funktionelles Design geprägt. Hier ist schnell klar, dass kein Gramm zu viel Material verwendet wurde. Uns gefällt das sehr gut, denn die Funktion einer Kettenführung hat eindeutig Vorrang. Getreu dem Motto „soviel Material wie nötig, so wenig wie möglich„.

77designz Oval Guide und absoluteBLACK Oval Chainring
77designz Oval Guide und absoluteBLACK Oval Chainring

Das Kettenblatt
Zugegeben, im Kopf schwebt noch immer Shimano´s Marketing Flop „Biopace“ aus den frühen 90ern umher. Im Testverlauf ist auch genau dies der Punkt auf welchen uns andere Biker auf dem Trail ansprachen. Der Gedanke, ein „eierndes“ Kettenblatt zu montieren, welches zu einem runderen Tritt verhelfen soll, ist erst einmal befremdlich. Dies sollte sich jedoch schnell ändern….

Das Kettenblatt ist ein Meisterwerk der Fräskunst
Das Kettenblatt ist ein Meisterwerk der Fräskunst

Während der ersten paar Meter mit dem ovalen Kettenblatt waren wir verunsichert, denn zuerst fühlt sich der Antritt ziemlich ungewohnt und unrund an. Nach kurzer Zeit legte sich dies aber und wir sind sicher, dass es sich hierbei nur um die Umstellung vom jahrelang angelernten Trittmuster mit runden Kettenblättern handelt.

EInmal gut eingestellt muss die Führung nicht mehr nachjustiert werden.
EInmal gut eingestellt muss die Führung nicht mehr nachjustiert werden.

Recht bald hatten wir nahezu vergessen, dass ein OvalChainring montiert ist. Wenn man jedoch genau hinfühlt merkt man, dass gerade beim langsamen Treten in steilen Anstiegen, wenn die Übersetzung so langsam an die Grenze kommt, ein runderer Tritt möglich ist. Dieses Phänomen erklärt sich damit, dass gerade in dem Kraftvektor mit dem geringst möglichen Drehmoment das Hebelverhältnis von Pedal zu Kette steigt. Man benötigt also weniger Kraft um die Kurbel zu drehen. Auf der anderen Seite ist das Hebelverhältnis umso kleiner, je mehr Drehmoment man im aktuellen Kraftangriffspunkt auf die Pedale bringen kann. Uns scheint als hätte man seine Hausaufgaben gemacht und im Gegensatz zum alten Biopace System die Ellypse, bzw. die Durchmesser- und Hebelvariation perfekt ausgerechnet und umgesetzt. Leider jedoch bewahrheitete sich unsere Befürchtung aus dem Erstkontakt: Unser Blatt mit SRAM GXP Direct Mount Aufnahme hatte solch eine große Spielpassung (0,5 mm Spiel) an der Schnittstelle zur Kurbel, dass im Testverlauf wiederholt eine Demontage und Reinigung fällig war. Rhythmisches Knarzen beim Pedalieren machte nach einer Schlammfahrt klar, dass die Kurbel wieder einmal aus dem Rahmen muss.

Wie zu Beginn vermutet gerät schnell Dreck in die Passung. Knarzen ist das Resultat
Wie zu Beginn vermutet gerät schnell Dreck in die Passung. Knarzen ist das Resultat

Es bleibt ein letzter, gern genannter Kritikpunkt zu entkräften: Durch die Exzentrizität des Kettenblattes ändert sich die Kettenspannung beim Pedalieren, dies erzeugt stets Bewegung im Schaltwerk. Diese ist jedoch so minimal, dass man in der Praxis nichts davon spürt und übersteigt nicht die natürliche Bewegung der Schaltung bei einem gefederten Hinterbau auf gerader Strecke. Dieser Punkt ist also in unseren Augen völlig unbegründet.

Die Kettenführung
Aufgrund des wechselnden Kettenblattdurchmessers haben es herkömmliche Führungen schwer, mit Oval Chainrings klarzukommen. Zugegebener weise ist die Verwendung einer Führung bei unseren modernen Blättern mit Narrow-Wide Zahnprofil eigentlich kein Muss, aber möchte man es wirklich darauf ankommen lassen, ins Leere zu treten? Beim kräftigen Antreten nach Kurven geht man dabei schneller über den Lenker als man reagieren kann. Auch wenn man vor einem Sprung schnell noch beschleunigen möchte, ist eine abgesprungene Kette der Worst Case!

77designz Oval Guide vor der Montage
77designz Oval Guide vor der Montage

Während des gesamten Test hatten wir mit der 77designz Führung nicht einen Kettenabspringer! Dies mag daran liegen, dass die Kette auch ohne derer gar nicht vom Blatt gehüpft wäre – oder auch daran, dass die 77designz / absoluteBLACK OVAL GUIDE die Kette wirksam und unauffällig an Ort und Stelle gehalten hat. Unauffällig ist auch schon das Stichwort, denn während andere Führungen gerne mit Schleifen, Verschleiß oder Defekt auf sich aufmerksam machen, merkten wir von der 77designz absolut nichts. Damit erfüllt sie genau ihren Zweck, denn exakt dies ist es was wir von einer Kettenführung erwarten!

Einbauen und vergessen
Einbauen und vergessen

Einmal eingestellt, kann man das Teil getrost vergessen. Wir wurden lediglich an die OVAL GUIDE erinnert, wenn wir den Slider öffnen mussten um die Kurbel demontieren zu können. Hier hat sich der Entwickler etwas besonderes einfallen lassen: Die vordere Platte kann ganz einfach nach oben geschwenkt werden, und schon ist Platz für das Kettenblatt. Andere Produkte müssen für diese Prozedur oft mit Werkzeug demontiert werden. Ziemlich nichtig ist ebenfalls das Gewicht, denn mit gewogenen 23 Gramm inklusive Schrauben stellt die Führung keinen wirklichen Ballast dar.

Das Kettenblatt mir Narrow-Wide Profil und die 77designz Führung verhindern das Abspringen der Kette
Das Kettenblatt mit Narrow-Wide Profil und die 77designz Führung verhindern das Abspringen der Kette

Fazit:
Während das Kettenblatt hin und wieder mit Knarzen auf sich aufmerksam machte, ist der Vorteil des absoluteBLACK OvalChainring dennoch nicht von der Hand zu weisen. In kräftezehrenden Uphills ist in der Tat eine Kraftersparnis spürbar, denn das im Totmoment aufzubringende Drehmoment wird deutlich abgemildert. Geforderte Kraftspitzen werden geringfügig, aber spürbar egalisiert. Optisch ist das Blatt obwohl dessen ellyptischer Form eine absolute Augenweide.

Die Kettenführung 77designz / absoluteBLACK OVAL GUIDE erfüllt ihren Zweck und verhält sich ansonsten unauffällig und an dessen Material lässt keine übermäßige Abnutzung feststellen. Wir sind froh, dieses kleine Helferlein am Bike zu haben. Auch wenn moderne Kettenblätter eigentlich keine Führung benötigen, halten wir deren Einsatz jedoch für sinnvoll. Wie ärgerlich es ist im Eifer des Gefechts dennoch mit Kettenabspringern zu tun zu haben, weiß jeder der auf einem Rennen wertvolle Sekunden dadurch verloren hat. Wer seinen Antrieb davor schützen möchte, findet mit dem 77designz / absoluteBLACK OVAL GUIDE ein günstiges, leichtes und unauffälliges Produkt! Klare Kaufempfehlung!

Kommentar verfassen