Bei unseren Aufbaustory´s können wir uns als Fotografen in der Regel richtig schön austoben, doch was wenn man nach 5 teilen immer noch Bock hat? Richtig, man macht ein Stop-Motion Video!

Was hier nach Zufall oder einer Laune klingen mag war natürlich lange im Vorfeld geplant. Es war auf jeden Fall vom Vorteil, dass ich weiterhin heiß auf´s Fotografieren war, da ein Stop-Motion Video aus aneinandergereihten Einzelbildern generiert wird. Also habe ich mich einen Tag in einem Fotostudio eingeschlossen und munter Fotografiert und die Teile neu positioniert und wieder Fotografiert und …

Am Ende waren es 650 Aufnahmen, ein müder Fotograf und das Wissen das nun noch einige Zeit in den Videoschnitt fließen wird. Nachdem alles fertig war ist folgendes Video dabei herausgekommen. Wir wünschen Euch viel spaß und sehen uns hoffentlich zur nächsten Story wieder.

 

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here