Carbon, der Stoff, der Biker-Herzen höher schlagen lässt. Während man mit der Materialwahl beim Rahmen tendenziell länger leben muss, lassen sich Anbauteile schnell und vergleichsweise günstig gegen den Kohlefaserverbundstoff austauschen. Easton hat uns den Haven 35 Carbon inkl. passendem Haven 35 Vorbau zwecks Test zur Verfügung gestellt.

Easton Haven Carbon 35
Easton Haven Carbon 35
Easton Haven Vorbau
Easton Haven 35 Vorbau

Produktbeschreibung

Der Trend geht zu immer breiteren Lenkern und damit auch größeren Anforderungen in Sachen Steifigkeit und Stabilität. Um bei gleicher oder besserer Stabilität/Steifigkeit trotzdem leichter und gleichzeitig breiter bauen zu können, führte Easton vor einigen Jahren den 35mm Standard, mit der an den Gravity-Bereich gerichteten Havoc Modell-Palette, ein. 2014 wurde dieser in die Haven Familie übernommen, welche sich an das Trail-/Tourensegment richtet.

Erster Eindruck: durch die 35mm wuchtig aber leicht, verdammt leicht. Ein gemessenes Gewicht von 207 gr (Lenker) und 140 gr (Vorbau) bestätigt diesen Eindruck. Das Finish, des in unserem Fall rein schwarzen Lenkers, ist mit den matt schwarzen Schriftzügen zwar edel, allerdings hätte es etwas feiner ausfallen können. Der ein oder andere Staubeinschluss trübt die sonst sehr gute Qualität des Lenkers. Mit 750mm ist der Haven Lenker einer der schmaleren Traillenker.

Haven 35 Carbon Lenker

  • Breite: 750mm
  • backsweep: 9º
  • upsweep: 5º
  • rise: 20mm und 40mm
  • Farben: Black, Green, Blue, Red
  • Gewicht: 188g (20mm rise)
  • UVP: 149,00€

Haven 35 Vorbau

  • Längen: 90-, 70-, 50-, 40mm
  • Gewicht: 138g (50mm)
  • UVP: 89,90€

Montage

In der beiliegenden Anleitung zum Lenker ist außer den maximalen Klemmkräften von 3Nm für Schalt- und Bremsgriffe, keine Limitierung für die Lenkerklemmung zu finden. Daher gilt das Drehmoment von 5Nm des Vorbaus, welches gut sichtbar aufgebracht ist.

Drehmomente für die Lenkerklemmung
Drehmomente für die Lenkerklemmung

Vor allem bei der Verwendung von Carbon ist es enorm wichtig, die vorgegebenen Drehmomente einzuhalten. Da diese i.d.R. im Vergleich zu Aluminium deutlich geringer ausfallen, sollte immer eine für Carbon geeignete Montagepaste verwendet werden. Wir verwenden die Paste von Dynamic und haben bis heute gute Erfahrungen mit ihr gemacht.

Gehört immer zu Carbon: Montagepaste
Montagepaste

Bei der Lenkermontage ist darauf zu achten, die Schrauben in der richtigen Reihenfolge anzuziehen.  Easton typisch werden zuerst die oberen Klemmschrauben der Lenkerklemmung mit 5Nm angezogen und erst im Anschluss die unteren beiden Schrauben angesetzt. In der Bedienungsanleitung ist hierzu ein entsprechender Hinweis zu finden. Zur besseren Orientierung befindet sich an der Innenseite der Lenkerklemmung ein Pfeil, welcher zur Oberseite zeigt. Am Vorbau orientiert man sich schlicht an den seitlich angebrachten Drehmomenten für die Vorbauklemmung. Steht diese über Kopf, ist der Vorbau falsch montiert.

Richtungsweisend, der Pfeil zeigt nach oben
Richtungsweisend, der Pfeil zeigt nach oben

Die am Lenker aufgebrachten Markierungslinien sollen es erleichtern, den Lenker zu zentrieren und auszurichten. Ersteres ist damit problemlos möglich, da jedoch entsprechende Markierungen am Vorbau fehlen, sind die Linien zum Ausrichten lediglich als Orientierungshilfe zu gebrauchen. Sobald der Lenker demontiert wird, z.B. zwecks Reinigung, lässt er sich daher nicht wieder ohne vorher eine eigene Markierung angebracht zu haben, auf die exakt gleiche Position einstellen.

Markierungen am Lenker ja, am Vorbau leider nein
Markierungen am Lenker ja, am Vorbau leider nein

Auf der Fahrt

Dank 9° backsweep und 5° upsweep werden die Hände in eine entspannte Position gebracht, welche Ermüdungserscheinungen deutlich reduziert. Gerade auf längeren Touren erweist sich dieser Umstand als vorteilhaft, da man „hinten heraus“ länger durchhält. Während der ersten Metern im Wald fällt die angenehme Dämpfung des Lenkers auf. Die kleinen, schnell aufeinander folgenden Schläge eines Schotterwegs ermüden die Hände im Vergleich zu Aluminium-Lenkern ebenfalls deutlich weniger.

Trotz der guten Eigenschaften bei schnellen kleinen Schlägen, verwindet der Lenker in Schräglagen oder steilen Abfahrten nicht spürbar. Zwar kommt zu keiner Zeit Misstrauen oder das Gefühl von fehlender Kontrolle auf, jedoch bedarf es bei Richtungswechseln in schnellen Abfahrten mehr Oberkörpereinsatz. Ein paar Millimeter mehr in der Breite wären hier von Vorteil.

Durch den kurzen Vorbau (40mm) und den 40mm Rise, saß unser Tester Michael in einer sehr aufrechten Fahrposition. In Abhängigkeit der Rahmengeometrie und natürlich der eigenen Vorliebe, empfiehlt sich für Fahrer mit längerem Torso ein längerer Vorbau.

Maße des Haven 35 Carbon
Maße des Haven 35 Carbon

Fazit:

Mit seiner Geometrie und dem hervorragendem Dämpfungsverhalten, ist der Haven 35 Carbon Lenker für den Touren-Einsatz prädestiniert. Unterstrichen wird diese Ausrichtung durch 750mm Lenkerbreite, was in schnellen Abfahrten mehr Körpereinsatz erfordert. In Kombination mit dem Haven 35 Vorbau erhält man ein formschönes aber vor allem sehr leichtes Cockpit. Wer also seinen Schwerpunkt auf eine ausgeglichene und entspannte Sitzposition legt, der trifft mit dem Haven 35 Lenker und Vorbau eine gute Wahl.

Getrübt wird der sonst positive Gesamteindruck durch fehlende Markierungen am Vorbau und den Staubeinschlüssen am Lenker. Das Preisleistungsverhältnis mit 149,00€ UVP für den Lenker und 89,90€ UVP für den Vorbau liegt absolut im Rahmen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen