1995. Die Digital Versatile Disc (DVD) wurde erfunden. Ebay ist gerade gestartet. Coolios „Gangsta’s Paradise“ führte die Billboard Charts an. Mötley Crüe-Rocker Tommy Lee heiratete Baywatch-Star Pamela Anderson. Und die Einführung des Bel-Air-Sattels von SDG wurde zum branchenweit führenden MTB-Sattel der Wahl.

SDG Bel-Air V3

Wenn Ihr in den letzten 25 Jahren ein Mountainbike gefahren seid, habt ihr euch wahrscheinlich auf einen SDG-Sattel gesetzt. Noch wahrscheinlicher ist, dass dieser Sattel ein Bel-Air-Modell oder einer seiner Nachkommen war. SDG Components startete 1993 in einer Garage in Südkalifornien mit ihrem Comp Ti-Sattel (dem ersten Premium-MTB-Sattel mit Kevlar-Bezug) und 1995 erweiterte er das Angebot um den Bel-Air. Er gewann schnell an Popularität als „go to“ -Sattel seiner Zeit. Seitdem hat SDG Components mehr als eine Million Bel-Air-Sättel in verschiedenen Formen und Iterationen verkauft, einschließlich des Bel-Air SL – der ersten I-Beam-Version. Während seit 1995 viele beliebte Trends und fortschrittliche Produkte auf und ab gegangen sind, ist das Komfortprofil des zeitlosen Bel-Air-Sattels im Spiel geblieben.

Der neue V3 bietet einige dringend benötigte Verbesserungen, die den Oldshooll-Komfortfavoriten in einen modernen Sattel für Fahrer verwandeln, die noch nie ein SDG aus Metallflocken gesehen haben oder sich daran erinnern, wie sie sich vor Jahrzehnten nach wilden Tiermotiven und zerquetschten Samtstoffen gesehnt haben.

Various BA Animal Prints
Optisch durchaus als speziell zu bezeichnen …die originalen Bel Air Modelle.

SDG hat im Laufe der Jahre eine beträchtliche Anzahl von Sattelmodellen bearbeitet. Und da die Sattelpräferenzen und Gesamtformen variieren, sind sicherlich nicht alle Sättel gleich. Tatsächlich sind einige Sättel so konstruiert, dass sie fest und steif für ultimative Kraftübertragungen sind, extrem leicht oder sogar minimalistisch, sodass sich ein Fahrer frei auf dem Sattel bewegen oder bei steilen Abfahrten sogar vom hinteren Ende rutschen kann. Zugegeben, einige SDG-Sättel waren nicht besonders bequem, aber sie wurden gebaut, um eine Funktion und einen Verwendungszweck zu erfüllen. Im Gegensatz zu einigen I-Beam-Rennsitzen war der Bel-Air immer ein komfortorientierter Sattel. Während sich die Form im Laufe der Jahre leicht verändert hat, ist dieselbe Basis erhalten geblieben.

SDG Bel-Air V3
In der Variante „Fuel“ befindet sich der neue Bel-Air 3 schon in unserer Redaktion zum Test.

Für 2020 wird der Bel-Air V3 von SDG die Tradition der ikonischen Form mit einem leichten Heckprofil auf einer bewährten 140-mm-Plattform fortsetzen. Der Sattel nutzt auch neue Materialien und Herstellungstechniken, um die Leistung, die Gesamtästhetik und vor allem die bewährte Komforttradition für die Fahrt weiter zu verbessern.

SDG Bel-Air V3 – Kürzeres und abgespecktes Profil

Da Bel-Air und Bel-Air 2.0 weiterhin beliebte Verkäufer in der SDG-Linie waren, waren sie etwas veraltet und viel zu sperrig. Und so begann die Überholung vor fast 19 Monaten. SDG zielte darauf ab, das gleiche Top-Profil und die optimale Fahrfläche für die unterschiedlichsten Fahrer und Disziplinen zu erzielen. Mit den Sattelrohrwinkeln haben sich auch die Sättel weiterentwickelt, und der Bel-Air V3 wurde für moderne Fahrräder entwickelt. Der neue Sattel hat eine kürzere, gepolsterte Nase und eine reduzierte Gesamtlänge (260 mm), um den aktuellen Fahrradtrends zu entsprechen. Die Schultern des V3 sind ebenfalls beschnitten und sorgen für ein schlankeres Gesamtbild, ohne den Komfort zu beeinträchtigen.

SDG Bel-Air V3
Mehr Komfort durch mittlere Entlastung.

SDG Bel-Air V3 – Verbesserte Komfortmerkmale

Der SDG Bel-Air V3 behält ein leichtes Anheben des Hecks und ein abgesenktes Profildesign bei. Dies hilft, das Becken nach vorne zu drehen und bietet zusätzlichen Halt, Komfort und Kraft aus sitzender Position. Das versteckte Undercut-Relief wurde ebenfalls hinzugefügt. Es ist ein strategisch platzierter Ausschnitt im gesamten Sattelboden, der den mehrjährigen Druck auf eine Weise verringert, wie es sein Vorgänger nicht getan hat.

Mit der verbesserten Basis integrierte SDG die Reverse Free Float Rail Inserts, um fehlerverzeihendere Flügel zu ermöglichen. Um die Kraftübertragung zu maximieren und die Langlebigkeit zu verbessern, konstruierte SDG den neuen Bel-Air V3 aus einem langen glasfaserverstärkten Nylonmaterial mit einer neuen Basisbrücke, die bei Bedarf eine beispiellose Festigkeit und Steifigkeit bietet.

SDG Bel-Air V3
Am Heck gehts leicht nach oben.

Über dem Ausschnitt befindet sich die neueste verfügbare EVA-Schaumtechnologie. Der spritzgegossene EVA bietet optimale Dichte, spart wertvolle Gramm und bietet den ganzen Tag Komfort. Im Gegensatz zu massenproduziertem EVA-Schaum, der von flachen Platten gestempelt und auf Sattelböden geklebt wird, ermöglicht das neue Einspritzverfahren von SDG einen Sattel mit niedrigerem Profil, der dennoch Halt und Komfort bietet und gleichzeitig die Lebensdauer des Sattels verlängert.

SDG Bel-Air V3
Die Bel Air Familie in der Übersicht.

Modernisierte Konstruktion und Ästhetik: Um die fertige Qualität des neuen Bel-Air V3 zu erreichen, verwendet SDG Atmos Shaping, wodurch Stoßstangen, Heftklammern oder Klebstoff überflüssig werden und ein sauberer, nahtloser Übergang in die Basis entsteht. Mit diesem Vakuumversiegelungsverfahren waren Kevlar- und Cordura-Seitenwände nicht mehr erforderlich, da SDG nun Sonic Weld-Schutzkanten verwenden kann. Durch das Zusammenschmelzen von Materialien hat der Bel-Air V3 eine längere Lebensdauer und reduzierte Reibungspunkte, die den Fahrer irritieren könnten. Darüber hinaus ist es definitiv optisch ansprechender und die eingespritzten, farbigen Basen können jeden Neubau ergänzen.

SDG Bel-Air V3
Wer noch den passenden Sattel für seine AXS Gruppe sucht, ist mit dem Fuel Design bestens beraten!

Ebenfalls neu für den Bel-Air V3 sind Lux-Alloy-Schienen. Diese wärmebehandelten Verbundschienen sind fast 15% stärker als Standard-Ti-Legierungen (bei Druck- und Ermüdungsprüfungen) und das Gewicht ist nur geringfügig schwerer, jedoch zu einem günstigeren Preis.

Die SDG-Komponenten Bel-Air V3 setzen die Tradition mit verbesserten Komfort- und Leistungsmerkmalen fort und bieten mehr Farbangebote als eine Tüte Kegeln. Der SDG Bel-Air V3 erweitert die Premium-Handwerkskunst über die gesamte Produktpalette und erreicht dank verschiedener Optionen für das Schienenmaterial mehrere Preispunkte. Seien Sie gespannt auf neue limitierte Kunsteditionen, Collabs und andere wilde Designs, die in Kürze erhältlich sind.

SDG Bel-Air V3

Preise und Varianten:

  • Matte UD Finish Carbon Rail – €189.99 (181g)
  • Matte Black Lux-Alloy Rails – €89.99 (236g)
  • Fuel Model – Lux-Alloy Rails with iridescent dipped and coated treatment with custom painted base and printed graphics – €109.99
  • Black Steel Rails – €59.99 (318g)

Abmessungen:

  • 260mm x 140mm

Farben:

  • Black, Red, Turquoise, Orange, Neon Green, Purple, Tan, Fuel

Text: SDG Pressemeldung (übersetzt) 
Fotos: SDG, Patrick Frech
Weitere Infos: SDG und Cosmic Sports

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here