Im Dezember 2019 präsentierte die polnische Boutique-Marke Antidote die lang erwartete moderne Version ihres Carbonjack-Enduro-Rahmens – den Antidote Carbonjack 29. Wie der Name bereits andeutet, ist er für 29-Zoll-Räder ausgelegt und basiert auf dem bewährten FDS-Federungssystem von Antidote, das ihm 150 mm Federweg verleiht. Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal ist die aktualisierte Geometrie und das markante Aussehen mit sanfteren Linien und einzigartigen Designmerkmalen.

Vereinzelt hat man schon neue Modelle des Antidote Carbonjack 29 in den sozialen Medien gesehen. Eines, welches mit besonders viel liebe zum Detail aufgebaut wurde, gehört der Freundin unseres Grafik Designers Jakub – Josefine Holitzka. Einige von Euch waren an einem detaillierteren Bike-Check interessiert. Eurem Wunsch sind Josy und Jakub gerne nachgekommen und haben uns mit einer detaillierten Fotoreihe sowie einigen Informationen rund um den Aufbau versorgt, um die pikanten Details allen Bike-Nerds da draußen zu zeigen.

CJ 29 Bike Check Josy

Name: Josefine Holitzka
Alter: 32
Größe: 168 cm
Gewicht: 70 kg
Instagram: @josefine.holitzka

Josefine ist die letzten drei Jahre mit dem Vorgängermodell Carbonjack gefahren, welches 2015 auf den Markt kam und inzwischen ziemlich veraltet ist, vor allem was die Geometrie betrifft. Es war also höchste Zeit für ein Upgrade.

Nachdem sie sich in das beeindruckende Design des neuen Antidote Carbonjack 29 verliebt hatte, gab es nur noch eine Frage – welche Farbe sollte diesmal gewählt werden? Die Jungs von Antidote bieten Sonderlackierungen an und sind in der Lage, selbst die originellsten Ideen zu verwirklichen und ungewöhnliche Farben zu mischen. Doch endlose Möglichkeiten zu haben, macht die Entscheidung nicht leicht. Sie wollte, dass die Farbe bescheiden, aber gleichzeitig nicht untertrieben ist. Nach einer langen Recherche, bei der einige schlechte Photoshop-Mockups und Moodboards erstellt wurden, kam die Inspiration von der Automobilindustrie und die endgültige Wahl wurde getroffen. Der Lack heißt Grigio Silverstone Metallic und ist normalerweise auf Ferraris, Maseratis und Alfa Romeos zu finden.

Antidote Carbonjack 29

Ursprünglich war die Idee, nur Teile „made in Europe“ zu verwenden, aber aufgrund von Schwierigkeiten, alle Teile rechtzeitig zu erhalten und aufgrund von Budgetbeschränkungen wurde dieses Konzept aufgegeben und ästhetischen Kriterien bei der Auswahl der endgültigen Komponenten Vorrang gewährt. Außerdem mussten die Teile einigermaßen bewährt, relativ leicht und nicht wahnsinnig teuer sein.

Antidote Carbonjack 29

Das Fahrwerk für das Antidote Carbonjack 29 stellt sich aus einer 2021 Fox 36 Float Performance Elite Grip2 Gabel gepaart mit einem 2021 Fox Float X2 Factory 2pos Dämpfer zusammen. Leider bietet Fox keine schwarze Performance Elite-Version dieses Dämpfers an, welcher besser zum Farbkonzept des gesamten Aufbaus passen würde. Es ist geplant, zumindest die Aufkleber gegen eine „Stealth“-Version auszutauschen, sobald sie für dieses Modell erhältlich sind.

Im Moment fährt Josefine die von Fox empfohlene Standardkonfiguration, aber nachdem sie vor einigen Wochen in Finale Ligure zum ersten Mal richtig gefahren ist, hatte sie das Gefühl, dass das Ansprechverhalten der Gabel, selbst nach vollständiger Öffnung der Druckstufe, für ihren Geschmack etwas zu harsch war. Um dies zu beheben, plant sie einen extra Token zu installieren und den Luftdruck ein wenig zu reduzieren. Der Hinterbau des Antidote Carbonjack 29 scheint ziemlich linear zu sein, sodass auch hier möglicherweise mit Tokens und Luftdruck experimentiert werden muss.

CJ 29 Bike Check 34

Was die Räder betrifft, so sehen die NEWMEN Evolution SL A.30 FADE nicht nur gut aus, sondern haben auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, beziehungsweise, was für Josefine noch wichtiger ist, ein gutes Gewichts-Preis-Verhältnis. Ein kompletter 29″-Laufradsatz wiegt 1.780 g und kostet rund 680 €. Die neu konstruierte FADE-Hinterradnabe verwendet drei Sperrklinken anstelle von zwei Zahnscheiben, was laut Newmen die Lebensdauer erhöhen, das Gewicht und die Geräuschentwicklung der Freilaufnabe reduzieren soll. Newmen stellt die Naben her und baut die Räder in Deutschland zusammen.

CJ 29 Bike Check Cockpit

Bei der Wahl des Cockpits des Antidote Carbonjack 29 beschloss Josefine, ihr Sparschwein zu plündern und wählte etwas ausgefallenere und eher teure Komponenten „made in Germany“.

Beim Fahren hat man das Cockpit immer direkt vor Augen, also sollte es zumindest schön anzusehen sein! ;-) – Josefine

CJ 29 Bike Check 55
Es ist in der Tat ein elegantes Cockpit

Kontaktpunkte sind ein “persönliches Thema“, daher entschied sie sich hier für vertraute und erprobte Komponenten – Chromag Squarewave Lock-on-Griffe und den SQlab 611 Ergowave Active-Sattel, der auf eine OneUp V2 180 mm Dropper Post montiert ist. Die Üppigkeit bei der Auswahl der Cockpit-Komponenten musste irgendwo kompensiert werden, und die Wahl fiel auf die Dropper Post. Die OneUp Sattelstütze ist bekannt für ihre zuverlässige Leistung zu einem attraktiven Preis.

CJ 29 Bike Check 30

Ein komplett in Europa gefertigter Antrieb wäre wahrscheinlich die teuerste und auch die am schwersten zu beschaffende Komponentengruppe. Deshalb entschied sich Josefine mit Ausnahme der Kurbelgarnitur, für den bereits bewährten Shimano XTR 12-Fach-Antrieb.

CJ 29 Bike Check 44

Um das Tempo zu drosseln, wenn es mal zu wild wird, habe ich Josefine überzeugt, die Formula Cura4-Bremsen zu holen. Ich benutze die 2-Kolben-Version seit 3 Jahren und sie hat mich nie im Stich gelassen (einmal nach 2 Jahren musste ich nur die Kolbendichtungen austauschen). Sehr gute Dosierbarkeit, ein schöner ergonomischer Hebel und mehr als genug Leistung bei der 4-Kolben-Version ist so ziemlich alles, was man heutzutage von einer Scheibenbremse verlangen kann. Als Bonus sehen sie einfach edel aus und werden in Italien hergestellt.

CJ 29 Bike Check 8
Hochglanz Edel-Hebel

Komplette Spezifikation:

Rahmen: 2020 Antidote Carbonjack 29, Größe medium.
Gabel: 2021 Fox 36 Float Performance Elite Grip2, 160 mm Federweg
Dämpfer: 2021 Fox Float X2 Factory 2pos
Laufradsatz: Newmen Evolution SL A.30 Fade, 29″
Vorderreifen: Hutchinson Griffus Racing Lab 29×2.50 Skinwall
Hinterreifen: Hutchinson Griffus Racing Lab 29×2.40 Skinwall
Tubeless Ventile: BC Basic
Bremsen: Formula Cura4, vorne und hinten
Bremsscheiben: Formula 2-teilig, 203 mm vorne, 180 mm hinten
Antrieb: Shimano XTR 12-Fach mit einer nicht serienmäßigen FC-MT900-1 Kurbel
Pedale: Shimano XTR PD-M9120
Steuersatz: Cane Creek Hellbender 70 ZS44/ZS56
Vorbau: Intend Grace FR 35 mm
Lenker: Beast Components Riser Bar 15, auf 780 mm gekürzt
Griffe: Chromag Squarewave Lock-on 142 mm
Sattelstütze: OneUp Components Dropper Post V2 180 mm, reduziert auf 160 mm
Sattel: SQlab 611 Ergowave Active
Flaschenhalterung: Fidlock TWIST

Gesamtgewicht des Fahrrads: 14,5 kg

CJ 29 Bike Check 43

CJ 29 Bike Check 4

 

Antidote Carbonjack 29 Bike Check Josy Aktion 2 1


Text und Fotos: Jakub Reichhart 
Redaktion: Robin Krings, Philipp Kargel

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here