Die Intend Grace Vorbaulinie hat sich im Laufe der Jahre zu einem festen und wichtigen Bestandteil des Intend Portfolios entwickelt und beschert einer mittlerweile sehr hohen Zahl an Kunden einen sauberen schraubenlosen Ausblick beim Radfahren. Mittlerweile gibt es zahlreiche Modelle, passend sowohl für Abfahrtsjünger als auch Leistungsfetischisten.

Begonnen hat alles mit dem Gedanken, einen Vorbau zu machen der durch Andersartigkeit hervorsticht und somit einen Reiz ausübt. Es wurde viel gezeichnet, spekuliert, weiterskizziert. Die ersten Grace Vorbauten (es gibt 11 Stück) waren schließlich 3-geteilt. Unterseite, Oberseite und ein Spacer am Schaft. Die Aheadkappe übernimmt die Spannfunktion der Hälften. Das war anders, aufregend und schön, aber in der Handhabung nicht ganz einfach. Die korrekte Anziehreihenfolge musste penibel beachtet werden. Das Design war somit nicht tauglich für eine größere Masse und natürlich hinsichtlich Gewicht und Steifigkeit nicht optimal. Bis eines Tages ein Michi Grätz um die Ecke kam und ein Design vorstellte, das es vor 20 Jahren schon gab, aufgrund der aufkommenden Riserlenker im Mountainbikebereich aber wieder in Vergessenheit geraten ist. Er stellte einen einteiligen Vorbau vor. Montage: unklar. Optik: wunderschön. Gewicht: sensationell. Steifigkeit: sensationell. In Zeiten von dicken Lenkerdurchmessern und niedrigeren Lenkern aufgrund der großen 29“ Laufräder wird diese Bauart aber zunehmend wieder interessant.

Das musste ich mit Intend auch umsetzen und der Grundstein für das jetztige Intend Grace Lineup war gesetzt und ist mittlerweile beim ursprünglichen Modell in der Länge 35mm in der 4. Ausbaustufe angelangt.

History scaled

Das Lineup der Intend Grace Vorbauten umfasst mittlerweile 6 Modelle. Jede Vorbaulänge ist eigens designed und folgt gewissen Designrichtlinien, die bei Intend für die Grace Linie festgelegt wurden.

Gesamtübersicht scaled

  1. Eher bergaborientierte Vorbauten haben einen positiven Winkel nach oben. Der optische Fokus ist auf einer aufrechten Position. Somit ist es wichtig dass die Lenkerklemmung ÜBER der Schaftklemmung ist. Es gibt somit keine bergaborientierten Vorbauten mit gleich hoher Lenkerklemmung zur Schaftklemmung oder ähnlich, weil dies einen optischen Mangel darstellen würde.
  2. Eher berauforientierte Vorbauten haben einen negativen Winkel nach unten. Hier ist der optische Fokus auf effizientes Pedalieren und der dafür notwendige Spannungsbogen in der Sitzposition entspricht optisch durch einem nach unten gerichteten Vorbau.
  3. Umso länger, desto größer die Fasen. Dies ist wichtig für die jeweils passende Optik für die entsprechende Länge. Kurze Vorbauten können keine großen Fasen haben, weil der Platz nicht vorhanden ist und die Konstruktion eher in Richtung eines quaderförmigen Kastens geht. Die längeren Vorbauten benötigen optisch eine größere Fase, um nicht als Längskasten wahrgenommen zu werden. Gleichzeitig kommen sie dem runden Optimum immer näher, ohne ein schnittiges Design vermissen zu lassen. Jede Vorbaulänge ist diesbezüglich optisch und technisch in sich optimiert und eigens designed. Es wurde also nicht das Design eines langen Vorbaus auf eine kurze Version übertragen bzw. das Design eines kurzen Kastenvorbaus auf einen Langen.

Parallel zum Produktlineup hat sich auch die Verpackung und Montage entwickelt. Zur Erleichterung der Montage kommt ein später weiterverwendbarer Holzspatel aus dem Raclett-Bereich zum Einsatz.

Die Verpackung ist seit einiger Zeit ein Baumwoll-Säckchen namens „Wastesuckerl“, welches von Kunden in vielerlei Hinsicht verwendet wird. Entweder als mobiler Abfallbeutel für Touren, oder teils als Geldbeutel oder auch als Raucherutensil für Drehtabak ist es sehr beliebt. Die Einsatzmöglickeiten sind vielfältig – wichtig nur, dass die Verpackung ein zweites Leben hat. Doch auch vor der Auslieferung hat dieses Säckchen einen Nutzen. Es begleitet das jeweilige Bauteil von seiner Geburt beim Fräser und begleitet es plastikfrei auf seinem Weg zum Eloxierer, Laserbeschrifter und anschließend auf dem Weg zum Kunden. Somit ist eine geschlossene Lieferkette ohne Kunststoff gewährleistet. Dies ist auch der Grund warum das gelieferte Säckchen oft mehr zerknittert sein kann als man es von einem Neuprodukt erwarten würde.

Nun wird die Grace Linie um ein Modell erweitert  und es ergibt sich somit eine Neuanordnung der Modelle. Dies ist vor allem einem Wahrnehmungsproblems des bisherigen Modells Grace Trail geschuldet. Obwohl nach Gravity-Teststandard bei EFBE-Prüflabor getestet, waren viele Kunden verunsichert ob das Modell mit dem Namen Trail auch für härtere Belastungen geeignet ist. Ja, ist es, aber die Unklarheit bei Kunden war gegeben. Deshalb wird nun aus dem bisherigen Grace EN mit der Länge 35mm der neu designte Grace FR und der bisherige Grace Trail mit der Länge 50mm übernimmt die Bezeichnung Grace EN. Die somit frei gewordene Bezeichnung Grace Trail wird um ein Modell mit einer Länge von 65mm erweitert. Die Modelle Grace XC und Grace CC bleiben bestehen und komplettieren das Lineup in den Ausdauer- sowie Leichtbausektor.

 

Grace FR schwarz 35 scaled
Der neue Grace FR
Grace Trail schwarz 318 scaled
Der neue Grace Trail

Eine Erklärung dieser Rochade findet ihr hier im Video:

Extensions Handlebar Sleeve

Extensions Handle bar Sleeve scaled

Der Begriff Extensions steht bei Intend für allerlei Adapterchen, Erweiterungen und Add-ons. Aktuell umfasst das Extensions Portfolio normale 1 1/8“ Spacer und nun auch passend für die Intend Vorbau das Handlebar Sleeve. Sie reduziert den Durchmesser des Vorbaus von 35mm auf 31,8mm. Somit lassen sich entweder unpassende Kombinationen passend machen, oder aber auch Highriselenker mit 31,8mm in den 35mm Intend Vorbauten fahren. Das Extensions Handlebar Sleeve ist speziell hinsichtlich den Anforderungen von Carbonlenker entwickelt worden, passt aber natürlich auch bei Alulenkern einwandfrei, zu allen Intend Vorbauten und natürlich zu jedem anderen Vorbau deiner Wahl.

Preis: 24€ Made in Germany

 

Das Intend Grace Lineup in Zahlen:

Grace DH – Länge: 60mm, Lenkerdurchmesser: 35mm. Gewicht: 113g

Preis: 169 Euro

Grace FR – Länge: 35mm, Lenkerdurchmesser: 35 & 31,8mm. Gewicht:80g

Preis: 149 Euro

Grace En – Länge: 50mm. Lenkerdurchmesser: 35 & 31,8mm. Gewicht: 88g

Preis: 159 Euro

Grace Trail – Länge: 65mm. Lenkerdurchmesser: 31,8mm. Gewicht: 95g

Preis: 169 Euro

Grace XC – Länge: 77mm, Winkel: -7°. Lenkerdurchmesser 31,8mm. Gewicht: 78g

Preis: 179 Euro

Grace CC – Länge 90mm, Winkel: -12°. Lenkerdurchmesser 31,8mm. Gewicht: 87g

Preis: 189 Euro

Alle Intend Grace Vorbauten sind „made in Germany“, vom ersten Span beim Fräsen bis zum letzten Buchstaben im Schriftzug. Fräsen, Eloxieren und Laserbeschriften findet in Deutschland statt. Die mitgelieferten, ebenfalls in Deutschland von der IM-Manufaktur aus Mönchengladbach hergestellten Schrauben bestehen aus Titan Grade 5, welches anschließend schwarz beschichtet wird.

Allgemeines: Die Intendvorbauten sind in der Regel mit Lenkern bis max 20-25mm Rise kompatibel, ausgenommen sind Lenker mit dick geschwungenem Rohr wie Renthal-Carbon oder Hope, diese gehen nur bis 10mm Rise.

Farbeloxal: Aufgrund des Eloxalprozesses kann es dazu kommen, dass die Farbe Blau von Charge zu Charge unterschiedlich ausfällt. Eine konstante Farbe kann hier nicht gewährleistet werden. Siehe Bild Eloxalunterschied.

www.intend-bc.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here