Es gibt nicht viele Fahrer auf dem Planeten, die mit solch einer Power, Einsatz und Style auf den Strecken unterwegs sind, wie Andreu Lacondeguy. Der Katalane ist überall dort zu finden, wo es extremer eigentlich nicht mehr sein kann. Egal ob bei der Redbull Rampage, der Fest Session Serie oder in den größten Bikeparks der Welt. Als Produzent von Bike Komponenten, auch fürs richtig Grobe, liegt es daher für Reverse Components nahe, solch einen Ausnahmebiker zu supporten.

„Ich war letzten Sommer in den Alpen unterwegs und mein Sattel ist gebrochen. Also bin ich in einen Bikeshop gegangen und habe einen Nico Vink-Sattel gesehen und gekauft. Ein paar Wochen später war ich bei den Fest Sessions und habe Peter (Reverse-Owner) getroffen. Wir habe uns kennengelernt und schnell gemerkt, dass wir gleich ticken. Ich dachte mir, es passt perfekt für mich, für Reverse Components zu fahren. Es ist eine Marke, die das Freeriden vorantreibt und einige der besten Events unterstützt. Ich bin begeistert von den Parts, die ich nun an meinen Bikes fahre und davon, ein Teil des großen Reverse Riders Team zu sein!“ – Andreu Lacondeguy

 

Andreu, Herzlich Willkommen im Team!

Sieben Wochen und 200 Maschinenstunden stecken in der Strecke die Andreu zusammen mit Nico Vink baute. Sie wollten etwas Einzigartiges kreieren. Durch die vorhandene Halfpipe-Form bot das Stück Land ganz neue Möglichkeiten. Die Strecke ist gefüllt mir riesigen Sprüngen, Crossing Lines und Mega Hips. Es ist eine Big-Bike-Jumpline, die auf größtmögliche Airtime ausgelegt ist.

„Ich habe dieses Grundstück schon vor ein paar Jahren bekommen, wir haben dort einige Sprünge und kleinere Lines gebaut. Als Teamfahrer für Reverse Components bekam ich nun die Möglichkeit, mit meinen Teamkollegen Nico ein verrücktes Projekt zu starten. Nico ist meiner Meinung nach einer der besten Shaper der Welt.

Die Möglichkeit, mit Nico dort zu sein und die verrücktesten Sprünge zu bauen, die ich je gesehen habe, war unglaublich. Diese jeden Tag fahren zu können und solche Sprünge im Garten zu haben, hilft mir, ein neues Level zu erreichen. Es war eine coole Erfahrung mit Nico zu arbeiten und solch eine Strecke zu bauen!“ Andreu Lacondeguy

„Ich habe Andreus Grundstück vor ein paar Jahren zum ersten Mal gesehen und war überwältigt von der Menge an Möglichkeiten. Der vorhandene „Dirt“ ist wahnsinnig, er ist einfach perfekt. Der Bereich ist wie eine natürliche Halfpipe geformt, die kleine Ausbuchtungen nach rechts und links hat. Das ist supercool – die Landungen sind alle an Ort und Stelle und man muss nur noch den passenden Absprung bauen. Es war, als würde man einen großen Skatepark aus „Dirt“ bauen.“ Nico Vink

 

Riders: Andreu LACONDEGUY + Nico VINK
Filming+Editing: Hector CASH / Cash Media
Photos: Sergi BARNILS

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here