SRAM hat mit dem neuen DUB System eine neue Ära in seinem Lineup eingeläutet. Mit DUB (Durable Unified Bottom Bracket) räumt SRAM auf und ersetzt die zwei bisher geltenden Kurbeldurchmesser mit 24 mm und 30 mm durch eine Welle mit 28,99 mm Durchmesser. Damit soll das neue System eine Brücke zwischen den zwei Standards schlagen und dabei leichter, universeller und haltbarer sein.

Wenn ihr euch noch einmal alle Details zu SRAM DUB ins Gedächtnis rufen wollt, folgt einfach diesem Link. Damit wir eine Aussage zur Haltbarkeit treffen können, haben wir bereits eine SRAM Eagle NX Schaltgruppe in einem unserer Testbikes verbaut und werden euch im Laufe der Saison einen detaillierten Bericht abliefern.
Bevor wir aber richtig mit dem Einbau loslegen konnten, galt es die Breite des Tretlagers zu identifizieren.

SRAM DUB
Bei dem Testbike haben wir eine Tretlagerbreite von 73 mm mit Gewinde.

Dank einer sehr anschaulichen Skizze von SRAM können nun die passenden Spacer zur Seite gelegt werden.

SRAM DUB
Quelle: SRAM

Mit einem 73 mm breiten Tretlager müssen wir laut der Liste lediglich einen äußeren Spacer auf der rechten Seite montieren. Hierzu später mehr. Ein Spacer zwischen Rahmen und Tretlager ist nicht nötig.
Bevor das erste Lager (linke Seite) eingeschraubt wird, sollte das Gewinde im Rahmen gefettet werden. Das linke Lager wird einfach im Uhrzeigersinn eingedreht. Bitte beachtet, dass ihr für die DUB Tretlager nicht den GXP Lagerschlüssel (16 Zähne) verwenden könnt. Ihr benötigt hierfür ein Innenlagerwerkzeug mit 12 Zähnen.

Danach folgt natürlich die zweite Seite (Antriebsseite). Das Lager der Antriebsseite hat ein Linksgewinde und wird somit gegen den Uhrzeigersinn eingedreht. Glücklicherweise steht es aber auch zusätzlich auf dem Lager. Damit auch alles sicher an Ort und Stelle bleibt werden die SRAM DUB Innenlager mit einem Drehmoment von 50 Nm angezogen. Nachdem beide Lager sicher im Rahmen verschraubt sind, bekommt auch die Welle etwas Fett und wird in die Lager eingesteckt. Erst jetzt benötigen wir den äußeren Spacer.

Damit die Kurbel nicht wieder herausfällt, werden die beiden Kurbelarme miteinander verschraubt und mit einem Drehmoment von 54 Nm angezogen.

SRAM DUB
Einmal ordentlich Anziehen bitte.

Die wirkliche Zauberei, zumindest für bisherige GXP Kurbel Nutzer, fängt nun mit dem Einstellen des Lagerspiels an. Wer mit dem Einbau bis hierhin keine Probleme hatte, wird nun auch nicht mehr Stolpern.
Zum Einstellen des Lagerspiels muss man nämlich den Kunststoffring auf der linken Kurbelseite nur so weit in Richtung (+) drehen, bis der Ring am Lager anliegt.

Zu guter Letzt noch das Vorspannrad mit einem 2 mm Innensechskantschlüssel fixieren und fertig. Viel Spaß bei der ersten Ausfahrt!

SRAM Dub 2018 21 von 21
Mit dem Anziehen der kleinen Schraube aber nicht übertreiben.

Text & Bilder: Thomas Kappel
weitere Informationen: SRAM

Vorheriger ArtikelAmaury Pierron auf Reunion Island
Nächster ArtikelTranscend by Braydon Bringhurst
Thomas Kappel
Laufen war noch nie Thomas sein Ding. In seiner Jugend war er viel auf Skateboard oder Inline Skates unterwegs und jetzt nur noch auf dem Bike. Auch heute noch läuft er nur freiwillig, wenn es darum geht sein Rad unfahrbare Passagen hoch zu bekommen. Die meiste Zeit findet man ihn auf seinem Enduro auf flowig bis technischen Trails. ///Daten, Fahrstil und Vorlieben: 1,63 m groß, 66 kg (fahrfertig). Fahrstil am liebsten beide Räder am Boden und Vollgas mit tendenz im Trail zu spielen. Vorliebe für Naturtrails, ruppig bis technisch

8 Kommentare

  1. Hallo und einen guten Tag,

    ich fahre seit Mai 2020 Ghost SLAMR mit SRAM Kurbel und DUB Lager (Pressfit). Ich bin von der Technik langsam etwas genervt.
    Wenn ich eine Ausfahrt mache weiß ich genau dass nach ca. 30 – 40 KM das Tretlager mit einem leichten Knarzen anfängt. Bei größeren Steigungen bekomme ich schon immer Zahnschmerzen bei dem Geräusch. Ich war auch schon beim Händler damit. Die haben die Kurbel ausgebaut und gefettet, nach den entsprechenden Killometer wieder das selbe kKnarzen. Nun bin ich selber aktiv geworden – nach dem Ausbau, Reinigung und Fetten des Tretlagers freute ich mich auf die nächste Ausfahrt – bis nach den obligatorischen 30 Kilometern das Tretlager wieder knarzt.

    Wieviel und welches Fett sollte beim Fetten des Tretlagers/Achse etc. verwendet werden? Habt Ihr mir Tipps?

    Viele Grüße

    OK

    • Hallo Oliver,

      deinen Leidensweg kann ich nachvollziehen, doch muss es nach deiner Schilderung nicht zwangweise etwas mit den DUB Lagern zu tun haben. Knarzen ist bei mir durchaus auch mit anderen Innenlagern bei Pressfit passiert. Wurde das Innenlager einmal komplett aus und wieder eingepresst oder nur oberflächlich gereiningt? Neben dem Innenlager könnte ein Knarzen auch von den Hinterbaulagern kommen.
      Nach dem Ausschlussverfahren um endlich Ruhe zu bekommen, ich bin da auch empfindlich, würde ich persönlich als erstes ein neues Innenlager verbauen. Wenn das Knarzen dann weiterhin auftritt ist das dann nicht das Problem gewesen. Falls Ruhe ist, umso besser.

      Die Lebensdauer von Innenlagern varriert leider so stark wie die Fahrer die sie nutzen. Wenn du sehr viel Kilometer und das vielleicht auch bei schlechten Wetterverhältnissen gefahren bist, können die Lager ihr Lebensende erreicht haben. Dazu habe ich aber nicht genug Informationen.

      Für das Fetten der Lager an meinen Rädern nutze ich Fett welches man in jedem Fachgeschäft kaufen kann. Ich habe damals nachgefragt was die Mechaniker in der Werkstatt meines Vertrauens benutzen und habe das nachgekauft. Die Lager selber, also den Bereich wo die Wälzkörper laufen, mache ich in der Regel reichlich voll. Die anderen Stellen wie Welle und in meinem Fall BSA Gewinde bekommen einen dünnen.

      Ich hoffe das konnte dir ein wenig helfen.

      Beste Grüße
      Thomas

  2. Hallo Thomas,

    Super erklärt, vielen Dank.

    Ich würde meine DUB BSA Lager gerne einmal säubern und fetten.
    Nachdem ich die Kurbel abgenommen habe weiß ich aber nicht wie ich nun wirklich an die Lager komme / also wie ich die Abdeckungen abkriege.

    Hast du einen Tipp?
    Muss ich die Lager dazu ausbauen?

    Viele Grüße
    Felix

    • Hallo Felix,

      an die DUB Lager zu kommen ist leider gar nicht so leicht. Erst muss das Lager aus dem Rahmen entfernt werden und dann muss man vorsichtig die Dichtungen entfernen. Dabei kann man aber leicht etwas kaputt machen. Da das neu fetten der Lager vom Hersteller nicht vorgesehen ist möchte ich hier keine Anleitung dazu veröffentlichen. Ich hoffe du kannst es mir nachsehen.
      Wenn es sich lediglich um eine Reinigung nach normaler Nutzung handelt, sollte es eine oberflächliche Reinigung tun. Wenn die Lager bereits rau laufen wird ein neues Tretlager die beste, wenn auch nicht die schönste Lösung sein.

      Beste Grüße
      Thomas

  3. Mega gute, anschauliche Anleitung.
    Hat sämtliche meiner Fragen geklärt und der Einbau konnte heute souverän vonstatten gehen.
    Vielen Dank hierfür.

    Einzige leichte Unsicherheit hatte ich mit dem Vorspannrad für das Lagerspiel.
    Dieses habe ich nur solange in Richtung (+) gedreht, bis die Kurbel spürbar schwergängiger wurde. Danach wieder einen Ticken zurück.
    Spiel spüre ich keines. Wollt das Ding halt nicht zu fest an das Lager drehen. Hoffe, das passt soweit.

    Beste Grüße

    Steffen

  4. Hallo ich habe einen BB30 Rahmen mit 68 mm Gehäusebreite, wenn ich das richtig verstehe, bräuchte ich je einen outer spacer rechts und links mit 4,5 mm.
    Ist meine Vermutung richtig oder gibt es dann Probleme mit der Kettenlinie, oder sollte ich rechts zu zusätzlich einen 3 mm spacer und links einen mit 2 mm einbauen?

    • Hallo Hans-Jürgen,

      du hast dort in der Tat einen interessanten Fall. SRAM sieht eine MTB Gehäusebreite von 73 mm bei Pressfit vor. Eine Gehäusebreite von 68 mm haben sie lediglich bei Rennrädern vorgesehen.
      Im Falle eines geschraubten Innenlagers müsste bei 68 mm Gehäusebreite jeweils ein 2,5 mm Spacer auf den Innenseiten verbaut werden. Da du aber ein BB30 Innenlager hast und dort keine Spacer auf der Innenseite verbaut werden fällt das raus.

      An dieser Stelle kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen und muss dich leider direkt an SRAM oder an ein Fahrradgeschäft in deiner Nähe verweisen.

      Beste Grüße
      Thomas

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here