Nicht nur Rennfahrer, sondern auch ambitionierte Hobbysportler unterstützen ihr Training u.a. mit isotonischen Getränken. Source hat mit dem D|Vide Trinksystem nun eine Möglichkeit geschaffen, zwei voneinander getrennte Getränke – z.B. isotonisches Getränk und Wasser – in einer Trinkblase zu transportieren.

Source D|Vide Widepac
Source D|Vide Widepac

Zunächst die Produkteigenschaften (>>Herstellerlink):

  • Aus dreilagiger SOURCE Spezialfolie, komplett Geschmacks- und Geruchsneutral
  • Mit Helix™ Beissventil – Rundes komfortables Trinkventil mit Sicherheitsverschluss
  • Co-Ex Schlauch
  • Schlauch mit UV Schutzhülle
  • Glass Like™ Folie mit Grunge-Guard™ – Wasser bleibt auch nach Wochen frisch
  • Taste Free™ System – Komplett Geschmacks- und Geruchsneutral
  • Easy Care & Low Maintenance – Einfach in der Handhabung, kaum Wartungsbedarf
  • 3L – 1,5L pro Fach

Das D|Vide Widepac ist im inneren in zwei flexible Kammern unterteilt. Ein Umschalten zwischen den Kammern ist nicht nötig, da das Trinksystem mit zwei Trinkschläuchen ausgestattet ist.

Äußerlich unterscheidet sich das D|Vide Trinksystem kaum von konventionellen Source Streamer Systemen, nur der zweite Schlauchanschluss verrät den Unterschied.
Äußerlich unterscheidet sich das D|Vide Trinksystem kaum von konventionellen Source Streamer Systemen, nur der zweite Schlauchanschluss verrät den Unterschied.

Das Befüllen der Kammern ist dank großer Öffnung simpel und komfortabel. Es empfiehlt sich, die beiden Trinkschläuche erst nach dem Befüllen einzusetzen, da die Blase sonst umknickt. Dank abgedichteten Schlauchanschlüssen ist dies auch ohne „Sauerei“ möglich.

Getrunken wird durch die bekannten Source Helix Mundstücke, welche einen großen Flüssigkeitsdurchfluss ermöglichen. Sehr schade sind allerdings die fehlenden Staubkappen der Mundstücke. Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 40,-€ hätten wir uns diese im Lieferumfang gewünscht.

Schade: das D|Vide Widepack wird ohne Staubkäppchen geliefert
Schade: das D|Vide Widepac wird ohne Staubkäppchen geliefert

Unser Tester Michael setzte das D|Vide unter anderen beim Deuter Attack 20 Test ein. Der Attack hat – wie viele Deuter Rucksäcke – den Vorteil, dass er zwei Schlauchdurchführungen (eine pro Schultergurt) zur Verfügung stellt. So konnte Michael links den „Energy“ Trinkschlauch und wie für ihn üblich auf der rechten, den „H2O“ Schlauch führen.

Durstlöscher rechts, Energy links
Durstlöscher rechts, Energy links

Michael hat in der Saisonvorbereitung die getrennten Kammern wie folgt eingesetzt: Energykammer mit BCAA Getränk, H2O mit Sportgetränk bestehend aus einem Konzentrat / Waser Gemisch. Das BCAA Getränk unterstützt ihn beim Leistungsaufbau und das Sportgetränk löscht den Durst.

Laut Source wird dank den Technologien Grunge Guard (minimiert die Bakterienbildung), Glass Like (das Innere der Kammern ist glatt wie Glas, was ein Anhaften von Schmutz etc. verhindert) und Care Free (soll eingefülltes Wasser auch über Tage und Wochen frisch halten) der Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziert. Dies haben wir auf die Probe gestellt. Da gerade das BCAA Getränk recht klebrig ist, haben wir die fast leer getrunkene Blase eine Woche sich selbst überlassen. Auch nach dieser Zeit reichte ein einfaches Ausspülen mit klarem Wasser, um die Blase ohne Rückstände zur reinigen.

Wir empfehlen dennoch, nach jeder Benutzung die Blase zumindest mit klarem Wasser auszuspülen und zu trocknen.

Fazit:

Am Preis-/Leistungsverhältnis kann nicht gemeckert werden. Im Vergleich zu dem 32,-€ (UVP) teuren konventionellen Widepac Trinksystem, erhält man für gerade einmal 8,-€ mehr volle Flexibilität bei der Getränkewahl. Der einzige Kritikpunkt sind die fehlenden Staubkappen auf den Mundstücken.

Das D|Vide Trinksystem ist mit seinem cleveren Doppelkammersystem eine komfortable Unterstützung für die Saisonvorbereitung, auf ambitionierten Touren oder im Renneinsatz.

Kommentar verfassen