Was wäre das Leben ohne die kleinen Gadgets, welche das Leben nicht nur leichter machen, sondern auch für ein Grinsen im Gesicht sorgen. Kleine Helferlein, welche durch ihre Einfachheit überzeugen, aber dennoch supernützlich sind. Wir haben uns von verschiedenen Herstellern eine kleine Auswahl aus dem schier unendlichen Werkzeughimmel senden lassen, und stellen diese euch in drei Artikeln vor. In diesem Beitrag stellen wir euch Gadgets von Jagwire vor.

Über Jagwire

Die Marke Jagwire dürfte fast jedem Biker schon einmal begegnet sein, welcher sich mit dem Austausch von Schaltzügen oder Außenhüllen auseinandergesetzt hat. Allein in diesem Sektor ist die Produktauswahl schier unbegrenzt. Nicht nur der Aftermarket wird bedient, auch prominente Erstausrüster wie Specialized, Giant, Trek und Cannondale greifen auf das vielfältige Sortiment zurück. Der Produktkatalog mit seinen rund 80 Seiten beginnt bei der Endkappe für den Schaltzug und endet bei der Highend Zange, um eben diese Kappe stilvoll auf den Zug zu klemmen. Jagwire geben an, ihre Produkte sorgfältig zu entwickeln und testen. Materialien welche mit Flüssigkeiten in Berührung kommen sind auf Kompatibilität und Verträglichkeit geprüft. Qualität und Umweltverträglichkeit spielen eine große Rolle im Hause Jagwire. In Deutschland gehört Jagwire zur MCG Gruppe (MERIDA & CENTURION Germany GmbH).

Tools 5685 scaled Cycleholix
MCG haben uns für diesen Beitrag einige Tools zur Verfügung gestellt

Unsere Gadgets

  1. Jagwire Elite Bleed Kit – ein Entlüftungsset für Scheibenbremsen
  2. Jagwire Bowdenzugcutter Pro – Schneidzange für Schaltzughüllen
  3. Jagwire Pro Cable Crimper & Cutter – Schaltzugschneider und Crimpen der Endhülse
  4. Jagwire Needle Driver – Einpresswerkzeug für Stützhülsen von Bremsleitungen
  5. Jagwire Internal Routing Tool – Zugverlegungswerkzeug
  6. Jagwire Discbrake Multitool – vier wichtige Bremsscheibenwerkzeuge in einem

Jagwire Elite Bleed Kit

In einem schlanken, schwarzen Köfferchen kommt das Elite Entlüftungskit von Jagwire zu einem nach Hause. Dieses Produkt gibt es in zwei Versionen, jeweils für Bremsen mit DOT als Bremsmedium und alternativ für Mineralöl. Für meine Magura MT7 habe ich natürlich auf die zweite Variante gesetzt. Beide Versionen unterscheiden sich in Dichtungen und Bremsadaptern, die Grundfunktionalität bleibt jedoch die gleiche.

Jagwire Tools 5534 scaled Cycleholix
Alles drin was man zum Entlüften von Scheibenbremsen braucht. Die roten Dichtungen in den Spritzen besagen: Kompatibel mit Mineralöl.

Der erste Eindruck ist wirklich schon sehr gut, denn zum einen ist alles schön aufgeräumt, zum anderen – und viel wichtiger – erwecken alle enthaltenen Teile einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck. Die Spritzen laufen enorm leichtgängig und alles wirkt vergleichsweise massiv. Etwas nervig ist die richtige Auswahl der Adapter für die jeweilig eingesetzte Scheibenbremse. Ebenso wäre ein Leergefäß für Bremsflüssigkeit das, was das Set zu 100% perfekt machen würde.

Jagwire Tools 5539 scaled Cycleholix
Alles dabei was man braucht

Scheibenbremsen zu entlüften ist für mich persönlich immer ein nerviges Übel. Klar gehört es dazu, aber wenn man dann noch mit einfachen Entlüftungssets und 10 cent Einwegspritzen herumhantiert, wird es einfach blöd. Das Set von Jagwire schafft es, einfach durch eine hervorragende Usability das notwendige Übel zu einer eher angenehmen Wartungsarbeit zu tranformieren. Alle Dichtungen machen ihren Job hervorragend – nichts sifft heraus, keine Luft zieht sich irgendwo vorbei doch wieder ins Bremssystem. Großartig sind die Absperrhähne, sodass man wirklich fast kleckerfrei auf Muttis Wohnzimmerteppich entlüften kann. Etwas fummelig, aber sehr hilfreich, sind die kleinen Metallklammern um die Spritzen aufrecht zu halten. Dies verhindert gen Schlauch aufsteigende Luft, welche sich beim nächsten Spritzendruck ins System begibt.

Auf Anhieb habe ich es mit dem Set geschafft, drei Sätze MT7 perfekt zu entlüften. Sogar die Hinterradbremse hatte einen knallharten Druckpunkt, was meiner Erfahrung nach sonst nicht zu ihrer Kernkompetenz zählt. Für das Entlüftungskit möchte ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Straßenpreis: Rund 70 €

Bowdenzugcutter Pro

Außenhüllen von Schaltzügen zu kürzen ist immer so eine Sache… mit einem handelsüblichen Seitenschneider wird die Schneidekante oft schief, sodass sich die Hülle am Ende mit der Zeit fies einseitig staucht. Man muss die Schaltung öfters nachstellen und irgendwie ist das ja auch Pfusch am Bau.

Jagwire Bowdenzugcutter Pro
Der Jagwire Bowdenzugcutter Pro

Ein weiterer, sogar wichtigerer Punkt ist die Eigenschaft von Außenhüllen, beim Ablängen mittels Seitenschneider auszufransen oder einzureißen. Der Bowdenzugcutter Pro schneidet die Hülle superpräzise präzise ab, und beschädigt diese nicht. Auch wird sie mit dem Spezialwerkzeug bei weitem nicht so gequetscht und muss weniger aufgeweitet werden. Im Handgriff sind zwei schwarze Auflagen integriert, mit welchen sich die Hüllen wieder in Form bringen lassen. Würde ich mir die Zange kaufen? Ja – unbedingt. Straßenpreis: Circa 30 €

Jagwire Bowdenzugcutter Pro
Der Bowdenzugcutter Pro bei der Arbeit

Pro Cable Crimper & Cutter

Der Jagwire Cable Crimper & Cutter ist eine Zange um Schaltzüge abzulängen und Endhülsen aufzucrimpen. Das Schneidbild ist super und die Züge fransen durch die umschließenden Schneiden nach dem Ablängen nicht aus. Im Anschluss lässt sich im zweiten Arbeitsschritt direkt eine Endhülse aufquetschen. Funktioniert beides hervorragend.

Jagwire Pro cable Crimper and Cutter
Der Jagwire Pro cable Crimper and Cutter

Eine Zange extra für Bowdenzüge und deren Endkappen – ist das nötig? Zuhause an der Wand in der Werkstatt finde ich das schon ganz geil, aber auch in der Werkzeugkiste für unterwegs ersetzt der Pro Cable Crimper & Cutter den Seitenschneider vollends. Straßenpreis: Rund 30 €

Jagwire
Erst schnippeln…
Jagwire Pro cable Crimper and Cutter
…dann crimpen.

Needle Driver

Ich nehme es direkt vorweg: Der Needle driver gehört unverzüglich in jede Werkstatt eines versierten Hobbyschraubers – ohne Wenn und Aber!

Wie nervig es sein kann, Stützhülsen nach dem Kürzen von Scheibenbremsleitungen einzupressen, merkt man erst dann wenn der needle Driver einmal nicht zur Hand ist. Schon vor meinem Test habe ich dieses Werkzeug genutzt und bin voll und ganz überzeugt davon.

Jagwire Needle Driver
Jagwire Needle Driver

Nachdem man die Scheibenbremsleitung gekürzt hat, muss eine Stützhülse verpresst werden. Herkömmliche Methoden mit Drücken und drauf herum klopfen enden meist in einem Bad aus Bremsflüssigkeit und vermackter Stützhülse. Mittels Needle driver lässt sich die Bremsleitung einklemmen und gleichzeitig wird mit einem Drehgriff die Stützhülse einpressen. Die Funktionsweise ist supereinfach, die Wirkung und Erleichterung enorm. Absolute Kaufempfehlung. Straßenpreis: Rund 20 €

Jagwire Needle Driver
Einpressen von Stützhülsen ohne großen Aufwand. Top!

Internal Routing Tool

Leider konnte ich das Produkt nicht wirklich testen, da dieses für das Leitungsrouting gemacht ist, wenn man Opfer von Rahmen mit innenverlegten Zügen – aber ohne integrierte Leerrohre ist. Unsere Bikes im Haushalt verfügen alle über einlaminierte Rohre, sodass die Notwendigkeit für dieses Werkzeug gar nicht erst vorhanden ist. Von meinem vorherigen Rahmen welcher in erstgenannte Kategorie fällt weiß ich jedoch noch, wie ätzend es sein kann, Züge und Leitungen durch den Rahmen zu ziehen und viel mehr, diese aus winzigen Öffnungen herausfrimeln zu müssen. Gängige Methode belief sich auf eine Pinzette, eine Spitzzange oder einen zuvor eingezogenen Führungsdraht. Erfolg? Selten beim ersten Versuch.

Jagwire Tools 5542 scaled Cycleholix
Jagwire Internal Routing Tool

Das Jagwire Internal Routing Tool verfügt grundlegend über einen dicken Magneten am Fußende und einen herausschiebbaren kleinen Magneten an einer Art Angel. Mit dem ersten Magneten lassen sich in Carbonrahmen Schaltzüge oder Führungsdrähte von aussen durch das Carbon im Rahmen entlang schieben. Mit der kleinen Angel lassen sich durch Kabelausgänge des Rahmens die Züge “herbei angeln” und dann leicht herausziehen. Auch an nichtmagnetische Werkstoffe wurde gedacht, sodass Adapter im Werkzeug integriert sind, welche sich in/an die Züge montieren lassen. Somit haben diese dann eine magnetische Spitze und lassen sich dann ebenfalls mit dem Werkzeug bewegen.

Bildschirmfoto 2021 04 21 um 12.11.41 CycleholixBei nächster Gelegenheit werde ich einen Versuch starten und diesen Beitrag hier entsprechend um meine Erkenntnisse erweitern. Straßenpreis: Circa 30 €

Discbrake Multitool

Dieses Werzeug toppt das Überraschungsei um eine vierte Funktion, kostet aber auch um einiges mehr. Rückstellen von Bremskolben, Richten von Bremsscheiben, zwei Bleedblocks und Transportsicherung klingt auch irgendwie männlicher als Spiel, Spaß und Spannung. Nicht? Nicht!

Jagwire Disc Brake Multitool
Das Jagwire Disc Brake Multitool

Wie dem auch sei, das Werzeug ist eine tolle Ergänzung für die Werzeugkiste, sollte aber vorher auf Kompatibilität geprüft werden. Meine Magura MT7 stellte sich nicht als guter Kooperationspartner heraus, sodass ich die Bremskolben nur unzureichend zurückstellen konnte. Auch die Bleedblocks sind eher für Zweikolbenbremsen mit großem Zugang zu den Bremskolben gemacht.

Jagwire Disc Brake Multitool
Jagwire Disc Brake Multitool – Richten von krummen Bremsscheiben

Herstellerunabhängig gestaltete sich die Richtfunktion für Krumme Bremsscheiben. Wichtig ist, dass man schaut ob das Werkzeug fettfrei ist, nachdem man es aus der Werkzeugkiste gefischt hat. Als Schutz für die Lagerung eignen sich die beiden aufsteckbaren Bleedblocks hervorragend. Ob ich das Werzeug nun zwingend nötig finde? Prinzipiell ist es ein angenehmes Gimmick für die Werkzeugkiste, wenn es denn zur Bremse passt. Straßenpreis: Rund 30 €

Fazit

Jagwire hat einige supertolle Produkte im Portfolio, wovon in meinem Test ganz klar das Entlüftungsset und der Needle Driver herausstachen. Die Produkte der Marke sind im Fachhandel oder online erhältlich und preislich absolut in Ordnung.


Text und Fotos: Thorsten Illhardt
Weitere Infos: www.mcg-parts.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here