Mit heutigen tubeless Reifen sind deutlich geringere Reifendrücke möglich als mit klassischen Schläuchen. Der Grad zwischen optimaler Traktion und ausreichendem Schutz vor Dellen in der Felge ist hierbei sehr schmal. Im Zweifel, entscheiden sich die Fahrer meist für mehr Pannensicherheit zu Lasten der Traktion. Hier setzt das PROCORE System von Schwalbe an, welches dank eines cleveren Doppelkammer-Systems, noch geringere Luftdrücke im tubeless Reifen ermöglicht und dennoch vor Durchschlägen schützt.

Lieferumfang Schwalbe PROCORE

Niedrige Reifendrücke erhöhen die Traktion, den Komfort und je nach Situation verringern sie sogar den Rollwiderstand. In Abhängigkeit des Fahrergewichts sind in tubeless Reifen Luftdrücke bis zu 1,5 bar möglich. Alles darunter erhöht das Durschlag- bzw. Burping-Risiko. Burping beschreibt den sofortigen Druckverlust im Reifen, wenn dieser aufgrund eines zu niedrigen Luftdrucks, i.d.R. in Kurven aus der Felgenflanke rutscht. Mit PROCORE wird ein Reifen mit Schlauch im tubeless Reifen montiert. Dank dem Luftdruck im PROCORE System können im eigentlichen Reifen Drücke von bis zu 0,8 bar gefahren werden. Bei einem potentiellen Durchschlag fängt PROCORE den Schlag ab und verhindert einen Defekt. Gleichzeitig drückt es die Reifenkarkassen in die Felgenflanke, was die Burping-Gefahr stark reduziert.

Das PROCORE System besteht aus 2 x PROCORE Tube, 2 x PROCORE Innertire, 2 x PROCORE Air Guide, Rim-Tape, Dichtflüssigkeit, Easy Fit (tubeless Reifen Montagehilfe) und einem Satz Reifenheber. Die patentierten Spezialventile gehören zu den PROCORE Tubes. Sie ermöglichen das getrennte Befüllen des PROCORE Tubes und des Außenreifens durch nur ein Ventil. Über die verschiedenen Positionen des Selector genannten oberen Teils des Ventils wird festgelegt, welche Kammer beim Aufpumpen befüllt wird.

Der Schlauch des PROCORE System wird unter…

Ab einer Felgenbreite von 23 mm kann das PROCORE System verbaut werden, was es sogar für den XC Bereich interessant macht. Da im XC allerdings der Leichtbau vor Komfort geht, ist es fraglich, ob die Athleten das Mehrgewicht von ca. 200 Gr. (Herstellerangabe) Pro Laufrad in Kauf nehmen. Das 650b Set kostet nach unverbindlicher Preisempfehlung 195,- € . Sollte ein Bauteil kaputt gehen, gibt es alle Teile von 2,90 € bis 59,90 € einzeln als Ersatz.

4 Kommentare

  1. Ich besitze das Procore System und bin es auch längere Zeit gefahren. Meiner Erfahrung nach ist nicht bei jedem Reifen ein Druck von um die 1 Bar Sinnvoll. Gerne werden wegen dem hohen Durchschlagsschutz, welche das Procore bietet, leichtere (und damit auch weniger steife) Karkassen gefahren (zB. Schwalbe Snakeskin statt Super Gravity). Bei Strecken mit vielen groben Schlägen hatte ich so das Gefühl, stellenweise nur auf dem Innenreifen zu fahren. Um dies zu beseitigen war ich schnell wieder bei ca. 1,7 Bar angelangt, was ich mit normalem Tubeless- Setup auch fahre. Deshalb sehe ich persönlich in Procore mehr den Schutz gegen Burping und Dellen in der Felge, als den höheren Grip durch weniger Luftdruck.
    (zu erwähnen hätte ich abschließend noch, dass ich Probleme bei Spank Felgen mit „Oobah“ Profil hatte)

    Ich freu mich auf euren Bericht und bin sehr gespannt, ob sich meine Eindrücke mit eurem Test decken werden.

    Happy Trails euch allen!

  2. Wir haben schwer nachgedacht es auch nachzurüsten, aber in Anbetracht der Kosten für ein komplett Set dann doch wieder umentschieden. Es ist einfach erheblich zu teuer, allein ein Ersatzaußenschlauch kostet 40€! Das ist zu viel…

    • Hi Steffen,

      die 40,- € für den Ersatzschlauch sind in der Tat hoch, liegen aber auf einem vergleichbaren Niveau wie die Kosten für einen Ersatzreifen. Im besten Fall geht der innere Schlauch ja nicht kaputt.

      Viele Grüße,
      Michael

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here