Start Bikeparks Bikepark Großerlach – der neue Park mitten im Ländle

Bikepark Großerlach – der neue Park mitten im Ländle

0

Was lange wehrt wird endlich gut, so hat der Bikepark Großerlach im Herzen des Ländle am Wochenende seine Pforten für die Öffentlichkeit geöffnet. Seit unserem letzten Besuch hat sich hier einiges getan. So wurde die weltweite Erscheinung, die uns teils erheblich eingeschränkt hat, nämlich zum Treiber für die Fertigstellung des Bikeparks. Das besondere an dem Bikepark Großerlach ist, dass er hauptsächlich von ehrenamtlichen Helfern in unzähligen Arbeitsstunden aufgebaut wurde. Koordiniert wurden die Arbeiten von Sven Herrmann und Marlon Wolf.

Die Eröffnung fand am 19/20.09.2020 statt und wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen vor Ort zu sein. Natürlich wurde auf die gängigen Coronamaßnahmen geachtet und somit fand unter anderem die Anmeldung unter freiem Himmel statt. Der Park ist uns eine Herzensangelegenheit geworden, so waren wir stetig im Kontakt mit der Baumannschaft und haben bereits letztes Jahr vom Bau berichtet.

Hier die wichtigsten Infos auf einem Blick:

  • Der Bikepark Großerlach soll das ganze Jahr geöffnet bleiben, sofern das Wetter mitspielt
  • Öffnungstage: Samstag und Sonntag von 10 – 18 Uhr
  • Preise: 20 € Tagesticket
  • Streckenanzahl: 5
  • Camping direkt am Park ist nach Absprache möglich und kostet 10 €
  • Webseite: Bikepark Großerlach

Pünktlich zur Eröffnung hat das Team an ehrenamtlichen Helfern fünf Strecken, die zusätzlich noch mit Varianten versehen wurden, in den Hang gegraben.

Wer auf Airtime steht, ist in Großerlach (auch liebevoll Bigairlach genannt) sehr gut aufgehoben. Neben der Freeride Line laden die Jumpline und Slopestyle Line zu massig Flugmeilen ein. Wer sich erstmal herantasten möchte, kann auch alle Hindernisse umfahren.

Neben den dicken Sprüngen der Slopestyle Line findet ihr noch einen Airbag in dem ihr spielerisch die ersten Flugversuche oder auch krasse Flips ziehen könnt, die selbst Brandon Semenuk neidisch machen würden.

Die Flowline befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Freeride Line, ist aber insgesamt etwas gemäßigter und birgt Spaß für alle Könnerstufen. Mit Wellen und Anliegern kann man sich hier langsam an die größeren Features herantasten.

Für den technischen Anspruch sorgt das kleine Waldstück, in dem man sich seine Geschwindigkeit in offenen Kurven und Steinfeldern verdienen muss. Die Highlights bilden dabei die zwei Steilabfahrten die neben dem passenden Mut auch etwas Fahrtechnik abverlangen.

Neben Mountainbikern aller Gattungen tummeln sich in Großerlach auch Mountainboarder, Longboarder und Race Bobbycarfahrer (ja Race Bobbycar ist ein Ding!), die die kurvige Straße mitten im Park nutzen.


Text & Bilder: Thomas Kappel
weitere Infos: Bikepark Großerlach

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die mobile Version verlassen