„Ich bin absolut begeistert, Teil der Canyon-Familie sein zu können. Sowohl das Enduro- als auch das Downhill-Team sind extrem erfolgreich unterwegs. Das gibt mir jede Menge Selbstvertrauen in Richtung des neuen Materials, mit dem ich an den Start gehen werde. Hinzu kommen hinter den Kulissen Menschen, die über wahnsinnig viel Erfahrung verfügen.“ – Jack Moir zu seinem Wechsel zu Canyon

Jack Moirs Arbeitsgerät

Jack´s Weggang von Intense ist weniger überraschend als sein Vorhaben, in Zukunft seinen Fokus auf die Enduro World Series, statt auf den Downhill Worldcup zu legen. Zusammen mit Ines Thoma und Dimitri Tordo wird er an allen Stopps der EWS teilnehmen und nur bei einzelnen Rennen im Downhill starten. Seine letzten fünf Jahre bei Intense waren eher von Verletzungspech geprägt und wir wünschen Ihm, dass die Zununft bei Canyon besser läuft. Starten wird er voranging mit dem neuen Canyon Strive bei der EWS und für´s Grobe mit dem Sender.

Jack Moir Canyon

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here