Canyon hat den Verkauf an Kunden in den USA offiziell gestartet: Bikes des deutschen Versenders sind nun auch in allen 50 US-Staaten im Direktvertrieb über www.canyon.com erhältlich. Erste Bike-Bestellungen sind bereits beim gestrigen Verkaufsstart eingegangen, diese Kunden werden ihre Canyon Bikes in den nächsten Tagen erhalten.

„Vor 30 Jahren habe ich Canyon auf den Weg gebracht, indem ich Fahrradteile aus einem Anhänger heraus verkaufte, den ich zu Radrennen mitbrachte“, erinnert sich Canyon Gründer und Geschäftsführer Roman Arnold. „Der Verkaufsstart in den USA bedeutet einen weiteren großen Meilenstein für die gesamte Canyon Familie, vom Designteam über die Ingenieure bis hin zu unseren Top-Athleten. Mit diesem wichtigen Schritt beginnt ein neues Kapitel unserer Passion fürs Radfahren.“

„Die letzten Monate, in denen wir ein komplettes Team, das ERP- und CRM-System sowie die Web-Software aufgebaut haben, waren ausgesprochen intensiv. Unser Dank gilt deshalb diesem bemerkenswert motivierten und herausragend geeigneten Team. Alle Mitarbeiter engagieren sich mit großer Leidenschaft und schaffen so eine emotionale Bindung zwischen unseren Kunden und unseren Bikes. Jeder im Team leistet und verlangt vom anderen vollen Einsatz. So erzielen wir top Ergebnisse und arbeiten gemeinsam daran, das beste Fahrradunternehmen der Welt zu werden. Wenn ich zuletzt auf meinem Canyon Bike unterwegs war, wurden mir oft zwei Fragen gestellt: „Wann kann ich selbst eins kaufen?“ und „Wo kann ich eins ausprobieren?“. Es ist ein tolles Gefühl, jetzt antworten zu können: „Geh auf unsere Webseite – dort kannst du eines dieser legendären Bikes für dich bestellen und du hast ganze 30 Tage Zeit, um es ganz individuell für dich zu testen.“ – Blair Clark, President Canyon USA

Canyon USA hat seinen Hauptsitz in Carlsbad, Kalifornien sowie eine Logistikzentrale im benachbarten Chino. Die Entwicklungsabteilung besteht aus rund 50 Ingenieuren, Designern, Produktmanagern und Qualitätsbeauftragten. Canyon setzt im Entwicklungsprozess zudem auf die Expertise und das Feedback weltweit herausragender Spitzenathleten. Dazu gehören Teams und Athleten wie CANYON//SRAM Racing, Movistar Team mit Giro d’Italia und Vuelta Espana-Gewinner Nairo Quintana, Team Katusha-Alpecin mit Zeitfahrweltmeister Tony Martin, Ironman Triathlon-Weltmeister Jan Frodeno, Leadville 100-Streckenrekordhalter Alban Lakata sowie das 2017 neu gegrundete Canyon Factory Downhill Team, angeführt von Troy Brosnan.


Quelle: Canyon Pressemeldung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here