Was für ein Rennen! Highspeed, weite Sprünge, Kettenrisse und am Ende steht der Gwinner wieder ganz oben auf dem Treppchen. Doch hat es dieses Mal nicht Aaron Gwin mit dem Kettenriss erwischt, sondern Danny Hart, der sich aber noch den 11. Platz sichern konnte. Loris Vergier hat sich mit einem furiosen Lauf nah an der Grenze zur Eskalation den zweiten Platz gesichert und Greg Minnaar fuhr souverän kurz dahinter auf den dritten Platz.

Troy auf der Jagd nach den letzten Sekunden
Bernard Kerr – PIVOT FACTORY RACING holt sich sein erstes Podium
Die letzten Rennen des Vorjahres noch der Triumphator, läuft es dieses Jahr für Danny Hart nicht so rund. Nach seinem Kettenriss am Startgate fährt er aber noch einen guten 11ten Platz raus.
Marcelo Gutierrez Villegas – GIANT FACTORY OFF-ROAD TEAM
Markus Pekoll – MS MONDRAKER TEAM vor seinem heimischen Publikum.
Alex Marin – MADISON SARACEN FACTORY TEAM
die Partygirls
Marcelo Gutierrez Villegas – GIANT FACTORY OFF-ROAD TEAM
Jasper Jauch mit der Startnummer 63 kam auch auf Platz 63 ins Ziel
Diese fans warteten leider vergebens auf Loic. Er verletzte sich gestern im Training fuhr noch die Quali auf Platz 4 ein, musste aber danach wegen einer gerissenen Vene im Oberschenkel ins Krankenhaus.
Paula Zibasa – kann sich bei den Juniorinnen den Sieg hohlen
Tahnee auf dem Weg zum Sieg
Loris Vergier – SANTA CRUZ SYNDICATE
Troy Brosnan -CANYON FACTORY RACING DH
Er hat´s geschafft! Der Gwinner holt sich den Hatrick in Leogang
Trotz aller Konkurrenz sind viel Fahrer untereiander befreundet. Troy freut sich für Aaron
Aaron Gwin – THE YT MOB holte sich wie letztes Jahr den Sieg
Greg Minnaar – SANTA CRUZ SYNDICATE
Loris Vergier – SANTA CRUZ SYNDICATE wie im letzten Jahr konnte er sich den zweiten Platz sichern
Laurie Greenland – MS MONDRAKER TEAM knapp am Podium vorbei auf Platz 6
Luca Shaw – SANTA CRUZ SYNDICATE holte sich den 7ten Platz. Das Santa Cruz Syndicate Team war das erfolgreichste des Wochenendes
Connor Fearon – KONA FACTORY TEAM
Die Stimmung ist gut an der Strecke
die Fans geben alles
ein gewagter Kopfschmuck, vorallem bei der Hitze.
Jacob Dickson – GIANT FACTORY OFF-ROAD TEAM
Vor dem Finale der Männer zeigten die Flying Bulls eine Airshow mit einem Oldtimer.
Konkurrentin und doch Freundinnen
Jubel nach dem Sieg
Tracey Hannah – POLYGON UR bleibt weiterhin Worldcup führende.
Tahnee Seagrave – TRANSITION BIKES / FMD FACTORY RACING holte sich ihren ersten Worldcupsieg
Manon Carpenter – RADON FACTORY DOWNHILL TEAM
Myriam Nicole – COMMENCAL / VALLNORD
Sandra Rubesam – ist die einzige Deutsche die im Finale starten durfte.
David Trummer – PROPAIN DIRT ZELVY zeigt sich vor dem heimischen Publikum motiviert und kam mit Platz 24 als bester Österreicher ins Ziel
Troy Brosnan – CANYON FACTORY RACING DH
Danny Hart – MS MONDRAKER TEAM
der Gwinner
Loris Vergier – SANTA CRUZ SYNDICATE
Matt Walker – MADISON SARACEN FACTORY TEAM konnte nach dem ersten Platz in der Quali nur den zweiten Platz einfahren
Finn Iles SPECIALIZED GRAVITY der Gewinner der Junioren zeigt sich Windschnittig
Kaos Seagrave – TRANSITION BIKES / FMD FACTORY RACING und Kade Edwards trainieren viel zusammen. Hier in Leogang ist Kaos 0,089sek langsamer als Kade
Kade Edwards – TREK FACTORY RACING DH zeigt sich konstant in seiner ersten Worldcup Saison
Till Ulmschneider – SRAM YOUNG GUNS RACING der schnellste Deutsche Junior landete auf Platz 8.
Luca Shaw beim Bier an der Ziellinie
gespannt gucken die Jungs auf dem Livestream
das Podium der Herren
das Podium der Frauen
Die Sektdusche hat sich Tahnee verdient
Tahnee Seagrave trank zu ihrem ersten Worldcup Sieg einen großen Schluck aus der Sektflasche…….
……. und dann war sie auch schon leer

Hier noch alle Ergebnisse im Überblick


Text: Thomas Kappel

Bilder: Sebastian Sternemann

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here