Jetzt ist es raus: JEFFSY ist das neue All-Mountain-Bike von YT Industries, ein 29er mit 140mm Federweg und selbstverständlich viel Gravity-Potential. Wochenlang befeuerte YT die Mountainbike-Magazine und Social-Media-Kanäle mit der Botschaft #IHATEJEFFSY, sie schürten Gerüchte und riefen Frauenrechtlerinnen auf den Plan, um nun endlich die Details zu JEFFSY preiszugeben.

Mit JEFFSY greifen die Jungs und Mädels aus Forchheim den All-Mountain-Sektor an und räumen mal eben mit Vorurteilen auf. So präsentiert sich das neue Bike als das gravity-tauglichstes Exemplar am Markt, mit Eigenschaften, die vielversprechend sind: eine bergabtaugliche Geometrie, ein voluminöser, aber leichter Rahmen, eine kompakte Silhouette mit einer superben Ausstattung.

Drei Jahre lang arbeiteten CTO Stefan Willared und sein Team an der Entwicklung des Bikes. Ihr Ziel war es nicht, ein 29er zu entwickeln, vielmehr fragten sie sich: Wie sieht das perfekte All-Mountain-Bike aus? Und was ist für YT überhaupt All Mountain Biking? Dass am Ende ein 29“ Bike herumkommen würde, hätten sie anfangs nicht gedacht, man war offen für alle Konzepte. Der Auftrag lautete: eine Trailrakete bauen, die sich komfortabel fahren lässt, zum Kacheln einlädt und dabei auch noch extrem gut aussieht. Die Jungs testeten, was ging und stellten ziemlich schnell fest, dass sich die Laufeigenschaften der größeren Räder bestens mit den YT Gravity-Genen vertragen. Aber was heißt das jetzt im Klartext?

Am Hinterbau des JEFFSY arbeitet die Virtual 4 Link Fahrwerkstechnologie, die sich bereits im TUES und CAPRA bewährt hat. Der Rahmen kommt auch hier mit einer bergabtauglichen Geometrie. Auf den ersten Blick erkennt man nicht, auf welcher Laufradgröße das Bike steht.

Der Lenkwinkel ist mit 66,8° einer der aggressivsten im Bereich All Mountain. Das tief liegende Tretlager lässt den Fahrer perfekt in der Mitte des Bikes stehen. Durch die Flip-Chip-Option lässt sich das JEFFSY entweder in einer High oder Low Position fahren, letztere verantwortlich für einen satten BB Drop und den flachen Lenkwinkel. Die niedrige Überstandshöhe, der breite Riser-Lenker und die kompakte Kettenstrebe sorgen für ein optimales, völlig 29er-untypisches Handling. Um wirklich keine Kompromisse einzugehen, ist die Länge des Hinterbaus auf jede Rahmengröße optimal abgestimmt. Alles in allem hört sich JEFFSY nach dem perfekten Allround-Bike an.

So sieht das faktisch aus:

Die Geo Daten des Jeffsy
Die Geo Daten des Jeffsy

Ausstattung

Die absoluten Highlights am Top-Modell JEFFSY CF Pro sind die Carbon-Laufräder von DT Swiss und das noble FOX Fahrwerk, bestehend aus dem FOX Float DPS Factory Dämpfer und der FOX 34 Float Factory Gabel. Der 780mm breite Carbonlenker und die Carbonkurbel vollenden die Highend-Ausstattung des Bikes. Mit SRAM‘s X01-Antrieb wird präzise, leicht und lautlos in den nächsten Gang geschaltet und wird’s mal brenzlig, bringen die Ultimate Guide Bremsen den Fahrer kraftvoll zum Stehen. Das JEFFSY CF Pro ist das top-notch Bike für alle, die keine Kompromisse bei der Ausstattung eingehen wollen.

Das Jeffsy CF Pro
Das Jeffsy CF Pro

Den Gravity-Background hat YT auch in die Ausstattung des JEFFSY CF Comp 1 fließen lassen: RockShox‘ potente Pike RCT3 und der Monarch RC3 Dämpfer bringen einen gelassen über Wurzelteppiche und Steinfelder und das breite RaceFace Cockpit gibt maximale Kontrolle bei ruppigen Abfahrten. SRAM‘s Guide RSC sorgen für ultimative Bremspower und mit dem 1×11 Antrieb wird schnell und effizient in den nächsten Gang geschaltet.

Jeffsy CF Comp 1
Jeffsy CF Comp 1

Mit dem JEFFSY CF Comp 2 bringt YT ein topausgestattetes All-Mountain-Bike, das mit seinem 2×11 Antrieb noch mehr Möglichkeiten zur Feinabstufung beim Schalten bietet, damit es beim nächsten Uphill keine Ausreden mehr gibt. Die komplette Shimano XT Gruppe arbeitet zuverlässig und bissig am Carbonmodell, das mit breitem RaceFace Cockpit, RockShox Reverb Stealth und den durchschlagsicheren 2,4“ Onza Ibex Reifen kommt.

Jeffsy CF Comp 2
Jeffsy CF Comp 2

Auch an der Aluminium-Variante JEFFSY AL Comp 1 kommen nur die zuverlässigsten Parts zum Einsatz: Die RockShox Pike RCT3 und der Monarch RT3 bringen den Fahrer entspannt über derbste Wurzelpassagen und halten auch im Renneinsatz den Rücken frei. SRAM‘s GX 1×11 Antrieb sorgt für leichtgängiges Schalten und die Guide RS verzögern zuverlässig. Die 2,4“ Bereifung von Onza sieht nicht nur gut aus, sondern hält ihr Versprechen auch beim Ballern durch hartes Geläuf. Mit 13,5 kg ist das JEFFSY AL Comp 1 eine Trailwaffe, die sogar noch ein paar Scheine für den nächsten Biketrip übrig lässt.

Jeffsy AL Comp 1
Jeffsy AL Comp 1

Für alle, die sich mehr Feinabstufung beim Schalten wünschen, ist das JEFFSY AL Comp 2 mit seinen 2×11 Gängen die richtige Wahl. Mit der RockShox Pike RCT3 und dem Monarch RT3 bügelt JEFFSY selbst über die härtesten Untergründe. Beim Antrieb und den Bremsen sorgt die Shimano XT Gruppe für Schaltpräzision, eine optimale Kettenführung und lange Haltbarkeit. Onzas Ibex Reifen in der 2,4“ breiten Variante bieten besten Durchschlagschutz und astreine Traktion. Die RockShox Reverb Stealth gehört natürlich ebenfalls zur Standardausstattung des AL Comp2.

Jeffsy AL Comp 2
Jeffsy AL Comp 2

Auch beim JEFFSY AL darf eine Ausstattung auf Top-Niveau erwartet werden: Es ist das Einstiegs-All-Mountain zum Killerpreis. Mit der RockShox Pike RC und dem Monarch R ist der Fahrer bestens für das nächste Abenteuer gewappnet, der 2×10 Antrieb lässt viel Spielraum bei der Wahl des richtigen Ganges und Shimano‘s SLX Bremsen bringen einen sicher zum Stehen. Serienmäßig gehört natürlich die RockShox Reverb Stealth und ein breites RaceFace Cockpit sowie die durchschlagsicheren Onza Ibex-Reifen zur Ausstattung.

Jeffsy AL
Jeffsy AL

JEFFSY ist genau die richtige Wahl für ausgedehnte Touren durch den Wald, für hochalpines, verblocktes Gelände und ruppige Abfahrten. Mit den 29“ Laufrädern und dem daraus resultierenden Vortrieb bringt JEFFSY seine Fahrer locker jeden Anstieg hoch. Bergab sorgen die größeren Räder für mehr Laufruhe und ein besseres Überrollverhalten. Damit ist JEFFSY eine absolute Maschine auf dem Trail, die jede Menge Gravity-Potential in sich trägt und derbe abgeht.

Quelle: YT-Industries Pressemeldung

Kommentar verfassen