Stylisch aufgesattelt mit den neuen Modellen von SDG Components

Mit den neuen Sattelmodellen für 2016 kombiniert der Sattelhersteller SDG Components Performance mit Style. Eine Collection-Series, zwei neue Sattel und drei Signature-Modelle der kalifornischen Marke sind ab sofort über den Vertrieb Cosmic Sports erhältlich.

Die Collection-Series sind eine limitierte Auflage der Top-Seller Ti-Fly, I-Fly, Duster P RL, Circuit MTN und Bel-Air RL 2.0 in einer einzigartigen Design-Kollektion.
Die für 2016 aufgelegte Shibuya Dazzle Kollektion kombiniert das laute, farbenfrohe Design des Tokioter Distrikts Shibuya mit einem unangepassten, fragmentiertem Dazzle Design. Die Preise der Sättel bewegen sich zwischen 99,00 und 139,00 EUR UVP.

SDG Circuit im Shibuya-Dazzle Design
SDG Circuit im Shibuya-Dazzle Design

Als leichter Wettkampfsattel für Downhill-Race wurde der I-Fly 2.0 entwickelt. Sein flaches Profil ist mit dünnem EVA-Schaum gepolstert und ein Buzz-Cut am Sattelende sorgt für erhöhte Reifenfreiheit. Der 150g leichte Sattel für den eigenen I-Beam Standard kostet 94,90 EUR.

SDG I-Fly 2.0 mit I-Beam und Buzz Cut
SDG I-Fly 2.0 mit I-Beam und Buzz Cut

Enduristen und All-Mountain Piloten freuen sich über den Fly MTN, den MTB-Ableger des leichten Fly Modells. Verfügbar mit Cro-Mo und Ti-Alloy Sattelstreben entlastet der Fly MTN in seiner Peri-Canal Bauweise den Dammbereich, eine breitere Sattelnase hilft beim Klettern. Der Preis liegt bei 64,90 EUR bzw. 94,90 EUR.

SDG Fly MTN
SDG Fly MTN für Enduristen und All-Mountain Fahrer

Zusammen mit der deutschen Pro-Mountainbikerin Steffi Marth hat SDG mit dem Allure DaKine ein Signature-Modell für Damen herausgebracht. Der Allure besitzt ein flaches Profil mit nach unten gezogener Sattelnase, leichter, weicher Polsterung aus PU-Schaum sowie eine ergonomische Aussparung für die weibliche Anatomie. Den Allure DaKine gibt es ab 74,90 EUR.

Speziell für Damen - SDG Allure Dakine
Speziell für Damen – SDG Allure Dakine

Eine weitere Co-Op ist SDG mit Senus eingegangen, der Firma des US-Freeride-Pros Cam Zink. So tragen das dick gepolsterte Dirtjump-Modell Apollo und sein flacherer Slopestyle- Ableger Patriot das Sensus-Logo auf der strapazierfähigen Satteldecke aus Kevlar, farblich dazu passend sind wahlweise die 7mm starken Sattelstreben aus CroMo bzw. die I-Beam Aufnahme. Sie sind jeweils für 54,90 EUR erhältlich.

Extra für Dirtjumper - der SDG Apollo
Extra für Dirtjumper – der SDG Apollo
SDG-Patriot für Slopestyler
SDG-Patriot für Slopestyler

Weiter Informationen auf www.sdgcomponents.com

Kommentar verfassen