Presenting the Xult – die perfekte „cross over full face“ Lösung!

Ein „cross over full face“ Helm – entwickelt um Wettkämpfe zu bestreiten. Die integrierten VORTEX TM Belüftungskanäle garantieren eine kontinuierliche Belüftung und machen damit den Xult zu einer optimalen Lösung für Enduristen. Die verwendete FRPTM (fiber reinforced polymer) Schale erhöht die Strapazierfähigkeit bei gleichzeitiger Gewichtsverringerung. Diese Technologie ermöglicht eine Minimierung des Gesamtvolumens und reduziert so das Risiko von Gehirnverletzungen durch einwirkende Rotationskräfte. Die speziell angewendete Formgebung gibt dem Helm zusätzliche Stärke und Strapazierfähigkeit. Xmatter TM Einlagen an den wichtigen Absorptionszonen verbessern die Aufpralldämpfung und reduzieren die Torsionskräfte. Das ergonomische Polstersystem liefert hohen Komfort ohne dabei die Luftströmung zu reduzieren. Antibakterielles Coolmax transportiert die Feuchtigkeit weg von der Haut und hält somit trocken und komfortabel. Ergonomisch geformte Backenpolster sichern einen perfekten Sitz und das in den Polstern integrierte EPR TM (emergency release pad) System ermöglicht, im Falle einer Rettung, ein schnelles entfernen der Backenpolster.

Optisch auf jeden Fall eindeutig zu erkennen
Optisch auf jeden Fall eindeutig zu erkennen

Die Xult Helmserie erfüllt den europäischen EN1078 sowie den amerikanischen C.P.S.C Sicherheitsstandard. +/-1100g

Das Konzept

Das Konzept und die Idee eines „Cross Over Full Face“ wurde in Zusammenarbeit mit Cedric Gracia entwickelt. Als professioneller Endurist, ist das Thema Sicherheit für Cedric von enormer Wichtigkeit und er schaut sehr genau darauf wie er sich schützt. Er würde niemals ohne Full Face Helm einen Wettkampf bestreiten, denn nur mit Full Face Helm fühlt er sich sicher auch nach einem harten Sturz wieder aufrecht gehen zu können. Traditionelle Full Face Helme haben ihre negative Seite. Meisst neigt man darin schnell zu überhitzen und beim Gewicht und dem Volumen muss man üblicherweise Abstriche machen. Durch die intensiven Bewegungen beim Fahrradfahren wird sehr viel Schweiss freigesetzt und man neigt dazu schneller zu dehydrieren. In Zusammenarbeit mit Cedric haben wir nun einen Full Face Helm entwickelt, welcher durch sein integriertes Vortex TM Belüftungssystem und dem integrierten Xrail TM – Absorptionseinheit sowie der FRP TM – Faser verstärkten Formgebung, einen neuen Standard in Bereich Full Face Helm geschaffen hat. – iXS development Team

Die Belüftung sieht nach reichlich Kühlleistung aus.
Die Belüftung sieht nach reichlich Kühlleistung aus.

Cedric Gracia

Wenn sich einer in der Mountainbikewelt Superstar nennen darf, dann Cedric Gracia. Gracia ist Franzose, lebt aber in Andora. “Der Bikepark Vallnord ist quasi mein Garten”, lacht er. Cedric ist hauptsächlich im Bereich Enduro zu Hause. Durch etliche sportliche Erfolge und auch als Mitwirkender in der Filmreihe New World Disorder und Chain Reac­tion, sowie seiner “stylischen” Art und seinem offenen und oft frechen Umgang, wurde er weltbekannt.

“Das ist ein Go-or-No-Sport. Du musst durchziehen, was du anfängst. Zögern führt direkt ins Krankenhaus.“ hat er einmal gesagt und dies beschreibt auch seine Art etwas anzugehen. Sein Auftreten spaltet oft die Menge. Über sich selbst sagt Cedric immer wieder: “Erfolg steht für mich nicht im Vordergrund. Was ich tue und dass ich dabei Spass haben kann und dies mit Freunden teilen darf – das ist mein Erfolg, das ist meine Leidenschaft!”

Cedric Gracia in seinem Element.  Copyright: Ale di Lullo | iXS
Cedric Gracia in seinem Element.
Copyright: Ale di Lullo | iXS
Teilen
Vorheriger ArtikelTest – Giro Feature MIPS
Nächster ArtikelTest – Giro Cipher
35 Jahre alt, Redaktionelle Leitung und Webdesign. Fährt seit Jahren begeistert Mountainbike und ist überwiegend im Bereich All-Mountain und Enduro/Gravity zu finden. Cycleholix ist sein Baby und wird mit viel Herzblut und Engagement nach vorne getrieben. /// Daten, Fahrstil und Vorlieben: 1,75m Groß, 85kg (fahrfertig). Fahrstil ausgewogen, ab und an verspielt aber dennoch sicher. Vorliebe für anspruchsvollere, teils verblockte Trails und Airtime. Downhill Vorzugsweise im Bikepark, sehr gerne auch in alpinem Gelände unterwegs.

Kommentar verfassen