Unglaublich breit, unglaublich stark und unglaublich grün. Nein, es ist nicht die Rede vom unglaublichen Hulk, sondern vom neuen Race Face Atlas Lenker mit einem Durchmesser von 35mm im Bereich der Klemmung und einer Breite von 800mm.

Race Face Atlas

Die neue Klemmweite ist bislang nicht so weit verbreitet, findet aber immer mehr Anklang bei den Herstellern. Vergleicht man den Durchmesser von 35mm im Klemmbereich mit einem Lenker in der ursprünglichen Standard Klemmung von 31,8mm so wirkt dieser neue Standard doch unheimlich imposant und massiv. Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Die Lenker werden dadurch steifer, stabiler und gleichzeitig um einiges leichter.

Da es für den Atlas mit diesem Klemmbereich auch einen adäquaten Vorbau braucht, haben wir, ebenfalls aus dem Hause Race Face, den passenden Vorbau der Atlas Reihe für euch getestet.

Produktvorstellung

Mit nur 300g ist der giftgrüne Atlas ein Leichtgewicht für einen Aluminium Lenker mit Downhill-Genen. Massive 800mm breit ist er und hat damit ein ähnlich breites Kreuz wie Hulk. Wem das zu breit ist, der kann den Lenker bis auf 750mm kürzen. Dazu sind an beiden Enden entsprechende Markierungen angebracht Mit einem Rise von 20mm hält er die Front schön tief. 5° Up- und 8° Backsweep sollen für eine angenehme Haltung der Hand sorgen. Den Lenker gibt es in sieben Farbvarianten: Schwarz, gold, blau, grün, orange, rot und stealth. Mit einem aufwendigen Design in Form von Höhenlinien und dem markanten Race Face – Schriftzug weiß das Steuer auch optisch Akzente zu setzen. Hergestellt wird der Atlas aus Aluminium (7075). Dabei wird er mit dem sogenannten Kaltbiegeverfahren in Form gebracht. Dadurch erzielt man an den gebogenen Stellen des Lenkers eine hohe Härte, Festigkeit sowie Steifigkeit.

Korrektes kürzen leicht gemacht
Korrektes kürzen leicht gemacht

Passend zum Lenker baut der Vorbau auch etwas massiver auf als diejenigen mit 31,8mm Standard. Die Konstruktion, ebenfalls aus Aluminium (6061), wird dadurch steifer, so dass die Atlas Kombination im Bereich Freeride und Gravity angesiedelt werden kann. Der Atlas Vorbau wiegt in der von uns getesteten 50mm Länge knapp 160g und somit nur geringfügig mehr als der vergleichbare, aber kleiner aufgebaute Atlas Vorbau mit einer Klemmung von 31,8mm. Neben der 50mm Ausführung ist er in zwei weiteren Varianten erhältlich: 35mm sowie 65mm.

Das Design in Form von Höhenlinien ist auch auf dem Vorbau wieder zu finden.

Montage

Zur Montage des Vorbaus dienen zwei 5er Inbusschrauben, welche wir mit einem Drehmoment von 5Nm angezogen haben. Die Lenkerklemmung wird ebenfalls mit Innensechskantschrauben festgezogen, allerdings mit deren vier. Auch hier haben wir die vorgegebenen 5Nm Drehmoment berücksichtigt. Die Schrauben der Klemmung haben wir über Kreuz angezogen.

Zur einfacheren Ausrichtung des Lenkers sind entsprechende Markierungen an beiden Komponenten angebracht. Somit hat man relativ schnell die richtige Position des Lenkers gefunden, um die passende Haltung zu erzielen.

An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern. Selbst nachdem wir die beiden Atlas Elemente an verschiedene Bikes montiert hatten, passte alles nach wie vor einwandfrei und Gebrauchsspuren waren nicht zu erkennen.

In Action

Eigentlich lässt sich der Eindruck des Lenkers kurz und knapp zusammenfassen: Unglaublich breit, unglaublich geil. Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel mehr Kontrolle ein breiter Lenker vermitteln kann und dies ist definitiv beim Atlas der Fall. In Kombination mit dem kurzen Vorbau wirkt das Set-Up sehr harmonisch und gibt dem Fahrer Vertrauen, das Gas auch in Kurven stehen zu lassen. Durch den recht flachen Rise bringt man ordentlich Druck aufs Vorderrad, was wiederum für guten Grip auf dem Vorderrad sorgt.

Massives Cockpit mit Farbakzent
Massives Cockpit mit Farbakzent

Der Backsweep und Upsweep mit 8° bzw. 5° entspricht einem gewissen Standard und dürfte eine breite Masse an Fahrern entgegenkommen. Die Haltung der Handgelenke ist angenehm und sorgt somit auch bei technischen oder schnellen Passagen für ein angenehmes Gefühl.

Ob die Atlas Kombi nun steifer, leichter ist oder weniger Flex besitzt wie andere Alu-Modelle, konnten wir ehrlich gesagt auf dem Trail nicht wirklich feststellen.

Fazit

Die Race Face Atlas Serie in der 35mm Lenkerklemmung weiß absolut zu überzeugen. Der wuchtige und breite Aufbau eignet sich super um neue Akzente am Bike zu schaffen. Mit den verschiedenen Farbgebungen sollte für jedes Rad etwas dabei sein. Nicht zuletzt weiß Race Face mit dem Atlas Lenker sowie Vorbau auch auf dem Trail zu überzeugen. Durch die Breite des Lenkers wird Kontrolle und somit mehr Spaß vermittelt, der wuchtige Aufbau schafft Vertrauen. Mit Blick auf die Waage ist beides zusammen auch noch gut für Gewichtstuning. Der Preis von knapp 70,00€ für den Lenker und 90,00€ für den Vorbau ist vertretbar.

Kommentar verfassen