Jeder Sportler ist auf eine gewisse Art und Weise daran interessiert, Daten über seine Leistung zu erhalten. Dank Smartphone und Co ist es heute leichter denn je einen Überblick über seine Leistungsdaten zu erhalten, allerdings benötigt man dafür auch oft mehrere Komponenten. Jabra möchte dies nun ändern und schafft aus InEar – Kopfhörern, einer App und einem Smartphone eine umfangreiche Variante, um eure Trainingserfolge im Auge zu behalten.

Bluetooth Kopfhörer sind keine wirkliche Innovation, aber wenn diese zusätzlich noch sehr genau eure Pulsfrequenz messen können sieht die Welt schon gleich ganz anders aus. Mit den Sport Pulse bietet Jabra nun Bluetooth Kopfhörer an, die zum einen auf lästige Kabel verzichten und zum anderen über einen integrierten biometrischen Pulsmesser verfügen, der nur minimale Abweichung zum medizinischen Standard hat.

Die Kopfhörer sind sehr hochwertig verarbeitet und lassen sich an die eigene Ohrmuschel anpassen
Die Kopfhörer sind sehr hochwertig verarbeitet und lassen sich an die eigene Ohrmuschel anpassen

Das Kernstück des Ganzen ist die Jabra Sports APP, welche für Android und IOS verfügbar ist. Das einrichten geht schnell von der Hand und nachdem das Pairing der Kopfhörer abgeschlossen ist, wird man per Wizard durch die APP geführt. Am Anfang bietet es sich an, einen der 3 Fitnesstests zu absolvieren, bzw. seinen Ruhepuls messen zu lassen, um optimale Trainingsergebnisse zu erzielen. Sind diese wenigen Schritte erfolgt, kann es auch direkt losgehen.

Praktisch: Am Linken Kopfhörer befindet sich eine Aktionstaste, die gleich mehrere Funktionen abdeckt. Zu Beginn des Training kann mit dieser direkt die APP auf dem Smartphone gestartet werden, sofern die Kopfhörer bereits mit selbigem gekoppelt wurden. Im laufenden Training können zusätzlich die aktuellen Pulswerte abgerufen werden, die auch automatisch alle 10 Minuten angesagt werden. Zusätzlich verfügen die Jabra Pulse über eine NFC Funktion. Wenn das Smartphone NFC unterstützt reicht es, die Multifunktionstaste an den NFC Empfäger zu halten. Bluetooth und die Sports APP werden dann automatisch aktiviert.

Enefalls praktisch, die Aufbewahrungsbox
Enefalls praktisch, die Aufbewahrungsbox

Nach Abschluss dieser ersten Einrichtung verfügt die APP, wie andere Mitbewerber, auch über eine Auswahl diverser Sportarten. Wir hatten natürlich das größte Augenmerk auf den Punkt „Fahrrad fahren“ gelegt. An dieser Stelle zeigte sich gleich ein Schwachpunkt der sehr kompakt gebauten Kopfhörer, nämlich der Akku selber. Die Laufzeit (ohne Musik, mit reiner Pulsmessung) belief sich auf knappe 2,5 Stunden, was für eine Tagestour oder Trainingseinheit bei weitem zu wenig ist. Nach Rücksprache mit dem Hersteller und dem Aufspielen einer neuen Firmware Version konnte dieser Wert auf knappe 5 Stunden erhöht werden. Das reicht immer noch nicht für eine Tagestour, dafür aber durchaus für eine knackige Trainingsrunde.

Nach erfolgreichem Training bekommt man eine knappe, aber sehr gut aufgeschlüsselte Übersicht der wichtigsten Werte. Hat man im Vorfeld besagte Ruhepulsmessung vorgenommen, bekommt man seine Trainingszonen (Leicht, Fettverbrennung, Kardio, Intensiv) angezeigt. Natürlich bietet die APP auch einen Coach an, der dafür sorgt, dass man sich genau in der Pulszone aufhält, die das momentane Ziel am besten unterstützt. Möchte man beispielsweise Gewicht verlieren, eignet sich Zone 2 am besten, allerdings ist der Pulsbereich hier knapp abgesteckt. Um nun nicht ständig die Anzeige zu kontrollieren, meldet sich die APP über die Kopfhörer, wenn man diesen Bereich über– oder unterschreitet.

Die Steuerung selber
Die Steuerung selber

Alle Funktionen der APP sind selbsterklärend und intuitiv, so werden auch Umsteiger anderer Software schnell mit dem System zurecht kommen.

Dann war da noch der Punkt Musik, denn wir reden ja hier immerhin über Kopfhörer. Der Klang der Sport Pulse ist als sehr gut zu bezeichnen und wird noch gesteigert, wenn man die zusätzliche Jabra Sound APP nutzt. Diese verfügt über verschiedene Equalizer und holt so das Beste aus den Kopfhörern raus. Höhen sowie Tiefen sind klar und die Bässe satt. Das Klangbild ist sehr präzise.Abgerundet wird das Ganze durch Playlisten, die man erstellen kann, damit immer schnell die persönlichen Lieblingstracks zur Hand sind.

Laut,Leise und eine Multifunktionstaste stehen zur Verfügung
Laut,Leise und eine Multifunktionstaste stehen zur Verfügung

Fazit:

Jabra hat mit dem Sport Pulse eine sehr gut funktionierende Kombination aus Bluetooth Kopfhörern, Pulsmesser und Personal Coach auf den Markt gebracht. Die Messungen sind stets sehr genau und auch bei langem Tragen stören die Kopfhörer nicht im Ohr. Die mitgelieferten Earwings in verschiedenen Größen sorgen dafür, dass die Kopfhörer an die eigene Ohrmuschel angepasst werden können. Die Akkulaufzeit darf bei einem Produktupdate gerne länger ausfallen, um auch Tagestouren bewältigen zu können.

Der sehr gute Sound, die hervorragende APP und die Option des Personal Coach haben natürlich ihren Preis und der liegt bei knapp 200 Euro.

1 Kommentar

  1. COOLE TEILE, finde ich auch nicht zu teuer. Manch einer zahlt 200,- für In-Ear Kopfhörer ohne Pulsmessung und trägt dann noch ein Brustband. (so wie ich) 🙂

Kommentar verfassen